Montag Stiftung Urbane Räume

Gemeinschaft bauen im Stadtteil

Gemeinschaft bauen im Stadtteil

So war es beim Open Space

Mit unseren Projekten nach dem Initialkapital-Prinzip wollen wir durch Räume und Gebäude Möglichkeiten für mehr Teilhabe direkt im Stadtteil schaffen. Und wir wollen es Menschen und Gemeinschaften ermöglichen, ihren Stadtteil selbst zu gestalten.

Doch wie funktioniert das konkret? Wie entstehen Gemeinschaften, die langfristig Bestand haben und offen für Neue(s) bleiben? Wer übernimmt Verantwortung? Spiegelt sich die Diversität, die in Stadtteilen gelebte Normalität ist, in Entscheidungsstrukturen wider? Wie lässt sich Ehrenamt mit Familie und Beruf vereinbaren? Wie können ehrenamtliche Aufgaben auf möglichst viele Schultern verteilt werden?

Um den Antworten auf diese Fragen näher zu kommen, war vom 8. bis zum 10. September 2022 der Open Space „Gemeinschaft bauen im Stadtteil“ auf dem BOB CAMPUS in Wuppertal-Oberbarmen geöffnet.

Dort kamen Expert*innen aus verschiedenen Stadtteilen zusammen und miteinander in den Austausch. Unter den Teilnehmer*innen waren Menschen aus den von uns initiierten Projekten nach dem Initialkapital-Prinzip und ihren Kooperationspartnern, Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet und viele Wuppertalerinnen und Wuppertaler aus der Community, die rund um den gerade eröffneten BOB CAMPUS entstanden ist und entsteht.

Das offene Format Open Space ermöglichte es den Teilnehmer*innen, die Themen selbst zu bestimmen. Auf diese Weise kamen viele Fragen zusammen, die für viele Teilnehmende von konkreter Relevanz sind und einen intensiven Erfahrungsaustausch anregten. Zum Beispiel ging es um die Fragen: Was macht eine niederschwellige Ansprache im Stadtteil aus? Wie können feste Freiräume für Jugendliche und Nachbarschaft geschaffen werden? Wie vermeiden wir Überlastung im Ehrenamt? Wie arbeiten verschiedene Akteure im Stadtteil zusammen? Was macht es mit Projekten, wenn Hauptamtliche auf ehrenamtlich Aktive treffen? Was macht ein langfristig tragfähiges Finanzierungsmodell aus?

Eingerahmt wurden die Tage durch Impulse von Sophie Scholz, Deutsche Stiftung Ehrenamt und Engagement und Sheila Mysorekar, neue deutsche organisationen.

Die Video-Mitschnitte der beiden Impulsvorträge finden Sie hier:

Auch der Film von Kim Münster gibt einen Eindruck des Open Space „Gemeinschaft bauen im Stadtteil“: Link zum Film.

In Kürze werden außerdem eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht.

Wir danken allen Teilnehmer*innen für die wertvollen Einsichten in ihre Themen und sind uns sicher: Die Themen werden uns noch weiter beschäftigen.