BOB Campus, Wuppertal

Gemeinwohlorientierte Stadtteilentwicklung in Zeiten von Corona

Gemeinwohlorientierte Stadtteilentwicklung in Zeiten von Corona:

Der BOB Campus

Wie auf der ganzen Welt hat das Coronavirus auch einen signifikanten Einfluss auf die Arbeit der Montag Stiftung Urbane Räume vor Ort. Ziel der Stiftungsprojekte ist es, heterogene urbane Räume in sozialer und kultureller Vielfalt zu entwickeln – mit einem funktionierenden Gemeinwesen und Teilhabemöglichkeiten für alle. In Zeiten von sozialer Distanzierung müssen alle Beteiligten sowohl in ihrer Gemeinwesenarbeit als auch beim Bau neue Wege gehen, wie Stiftung und Urbane Nachbarschaft BOB in Wuppertal zeigen.

Das Team vor Ort kann die vielen, für das Gemeinwohl besonders wichtigen Workshops und Veranstaltungen zurzeit nicht umsetzen und muss auf alternative Formate ausweichen. So haben die BOB Botschafter bereits zwei moderierte Online-Videokonferenzen durchgeführt. Die Gruppe entwickelt eigenverantwortlich „Corona-verträgliche“ Aktionen wie z.B. ausführliche analoge Spaziergänge zu zweit, um sich besser kennen zu lernen und dabei im Viertel Präsenz zu zeigen. Da bis auf weiteres keine größeren Mitmach-Aktionen möglich sind, ist Transparenz über das Projekt und die Baustelle vor Ort umso wichtiger. Das Team arbeitet daher an einem Konzept zur Baustellenkommunikation, das einerseits über den laufenden Bauprozess informiert, andererseits spielerisch zum individuellen Mitdenken und Mitmachen motiviert.

Denn auch im Ausnahmezustand steht die Baustelle an der Nordbahntrasse nicht still. Allerdings können die Teilnehmenden des Qualifizierungsträgers GBA im Moment nicht eingesetzt werden. Dies führt dazu, dass mehr Leistungen als geplant an Fachunternehmen vergeben werden müssen. Mit der wachsenden Zahl an Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben auf der Baustelle arbeitet das Projektteam im Moment an der Stärkung und Systematisierung der Hygienemaßnahmen. Die regelmäßigen Besprechungen werden bereits zum großen Teil über Videokonferenz organisiert – das hat sich rasch bewährt, auch für die Zeit nach Corona.