Forum Bildung Digitalisierung

PlanBD - Neues Fachmagazin für Schule in der Digitalen Welt erschienen

13. Februar 2020

Ausgabe #01: Kollaboration

Am 13. Februar ist „Plan BD“ erschienen, das neue Fachmagazin des Forum Bildung Digitalisierung. Plan BD informiert über zukunftsweisende Strategien und Modelle für Schule in der digitalen Welt. Jede Ausgabe behandelt einen spezifischen Themenschwerpunkt. Expertinnen und Experten aus Bildungspraxis, Wissenschaft oder Zivilgesellschaft stellen neben guten Beispielen aus unterschiedlichen Ländern und Regionen auch konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung der erforderlichen Veränderungsprozesse dar. Das Magazin soll Entscheidungstragenden aus der Bildungsverwaltung auf kommunaler, Landes- und Bundesebene eine fachliche und praxisnahe Orientierung bieten. Die Beiträge sind so aufbereitet, dass sie auch einer breiteren Fachöffentlichkeit zugänglich sind und einen informativen Mehrwert für alle bieten, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Unter der Überschrift „Kollaboration” behandelt die erste Ausgabe von Plan BD unterschiedliche kollaborative Ansätze zur Gestaltung von Schule in der digitalen Welt, die in der Vergangenheit bereits im Rahmen von gemeinsamen Fachtagungen mit der Kultusministerkonferenz identifiziert wurden. Denn Kollaboration ist ein zentraler Leitgedanke des digitalen Zeitalters und kann von der Zusammenarbeit im Kollegium bis hin zu gemeinschaftlichen Produktentwicklungen wie Unterrichtsbausteinen von multiprofessionellen Teams in digitalen Umgebungen reichen. Darüber hinaus stehen im Fokus der ersten Ausgabe die Vernetzung von Schulen und Schulträgern im Rahmen der Medienentwicklungsplanung sowie die Verzahnung der Phasen der Lehrkräftebildung.

 

Die digitale Publikation stellt das Forum Bildung Digitalisierung online zur Verfügung:
https://www.forumbd.de/angebote/verwaltung/fachmagazin/

Im Forum Bildung Digitalisierung unterstützt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft als eine von acht Trägerstiftungen bundesweit Schulen in Fragen der Schulentwicklung in einer Gesellschaft im digitalen Wandel und befördert in der Zusammenarbeit mit Politik und gesellschaftlichen Organisationen den gesamtgesellschaftlichen Diskurs.

Werteorientierung, Kooperation, Konnektivität und Kreativität sind zukunftsgerichtete inklusive Werte für ein Bildungssystem im 21. Jahrhundert, dessen Aufgabe es sein sollte, allen Schülerinnen und Schülern eine optimale Lernumgebung zu bereiten. Non-formales und informelles Lernen, multiperspektivische Teamarbeit und handlungsorientierte Lernformate sind u.a. prägende Elemente eines solchen Lernalltags. Dazu bedarf es Räumen, die ganz unterschiedliche Anforderungen erfüllen, zu verschiedensten Aktivitäten einladen und den Begabungen und Bedürfnissen aller Lernenden und Akteuren Rechnung tragen. Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft unterstützt und begleitet diese Entwicklungen in verschiedenen Projekten. Mit ihrer langjährigen praktischen Erfahrung unterstützt die Stiftung die inhaltliche Ausrichtung des Forum Bildung Digitalisierung.