Teilhabe in der Kunst

Rheydter Resonanzen

Wie kann Gemeinschaft klingen? Das neue Projekt der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft lädt Menschen ein, zu entdecken und mitzugestalten, was sie im Miteinander, aktuell an ihren Lebensorten hören, fühlen, sehen. Es wird ein vielfältiges Angebot an künstlerischen Aktionen geben, die offen sind für alle und die sich aus Anlass von COVID-19 flexibel an die veränderten Bestimmungen anpassen werden. Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird ab nächstem Jahr an verschiedenen Orten in Deutschland für jeweils mehrere Monate Station machen.

Rheydter Resonanzen
ProgrammDownload Flyer
Claudia Thümler
Tel.: +49 228 26716 554

„Resonanzen“ schließt direkt an unser letztes Kunstprojekt zum Mitgestalten an, „Neuland“ in Rheydt. Ein großes Ladenlokal in der Innenstadt von Mönchengladbach-Rheydt wird von Mai bis September zentraler Ausgangspunkt für künstlerische Aktionen, die wir zusammen mit Künstlerinnnen und Künstlern zusammengestellt haben und die sich in Bezug auf die jeweilig bestehende aktuelle Situation anpassen werden.

Einen besonderen mobilen „Resonanzraum“ werden wir voraussichtlich ab Sommer in der Stadt erproben. Er wird an urbanen Orten Menschen einen besonderen sicht- und hörbaren Raum anbieten, in den sie mit allen Sinnen eintauchen können: um persönliche oder gesellschaftliche Fragestellungen für sich und im Dialog zu entdecken und auf vielfältige Weise selbst künstlerisch produktiv zu werden.

Das Projekt bietet Anknüpfungspunkte für alle, die schon in den Projekten „Neuland“ und „Landschaffen“ mitgestaltet haben – schafft aber auch neue Formate. Dabei wird es vor allem auch „performative“ Angebote geben, bei denen die Kommunikation und der gemeinsame Moment des Gestaltens eine wichtige Rolle spielen – gerade hier und heute.

Resonanzen: Alles klingt

„Resonanzen“ sind Widerklänge: Töne und Schwingungen, die ankommen, durchklingen, zurückkommen. Es ist das Urbild der Kommunikation und ein Grundprinzip von Menschen in Beziehung, auch über das rein Hörbare hinaus. Resonanzen sind dabei nicht einfach nur da. Wir können sie selbst auslösen, verändern, weiterleiten, etwas Neues entstehen lassen. Denn Gemeinschaft ist immer ein aktives Gestalten, ein gemeinsames Produzieren und Zusammenklingen von vielen.

Laufzeiten

6. Mai - 8. September 2020

Offenes Atelier: Jeden Mittwoch und Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

Aktionen: Freitags und Samstags 14:00 - 18:00 Uhr

Keine Anmeldung erforderlich!

Kostenlos!

Projektzentrale

Am Neumarkt 11/Ecke Stresemannstraße

41233 Mönchengladbach-Rheydt

Partizipative Kunstprojekte in der Pandemie

Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft beobachten aufmerksam die Entwicklung rund um das Coronavirus (COVID-19). Im Sinne ihrer gesellschaftlichen Verantwortung möchte sie dazu beitragen, dass die Ausbreitung der Viruserkrankung so weit wie möglich verlangsamt wird. Daher ergreift sie im Interesse der öffentlichen Gesundheit sowie zum Schutz von Teilnehmenden und Mitarbeitenden am Projektstandort in Mönchengladbach-Rheydt alle nötigen Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehören die geltenden Abstandsregeln und Zugangsbeschränkungen, das regelmäßige Händewaschen und Desinfizieren.