Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Führungswechsel in der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Die beiden neuen Vorständinnen der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft: Dr. Meike Kricke und Barbara Pampe (v.l.)
Presseinformation: Bonn, 6. Dezember 2019

Dr. Meike Kricke und Barbara Pampe zu Vorständinnen berufen

Dr. Meike Kricke und Barbara Pampe verantworten künftig als neue Vorständinnen die konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Sie treten die Nachfolge von Dr. Olaf Köster-Ehling an, der zum 2. Dezember 2019 zurückgetreten ist.

Dr. Meike Kricke und Barbara Pampe verfügen über tiefgreifende Expertise in ihren spezifischen Handlungsfeldern und waren bereits zuvor in unterschiedlichen Funktionen für die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft tätig.

Dr. Meike Kricke leitete von 2017 bis 2019 den Bereich Inklusive ganztägige Bildung. Die erfahrene Grundschullehrerin begleitete das internationale Forschungsprojekt „Raum und Inklusion“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln. Seit 2009 ist sie in verschiedenen Bereichen in der inklusiven Lehrerinnen- und Lehrerbildung an in- und ausländischen Hochschulen aktiv und Autorin verschiedener Publikationen zu Themen wie multiprofessionelle Teamentwicklung, Verankerung neuer Lern- und Lehrformate, Pädagogische Architektur, e-Portfolio. Zudem blickt sie auf langjährige Erfahrungen in der berufspädagogischen Ausbildung zurück.

Dipl.-Ing. M.Eng. Architektin Barbara Pampe leitete von 2014 bis 2019 den Bereich Pädagogische Architektur. Nach einem Studium in Bordeaux, Weimar und Delft arbeitete sie in verschiedenen Architekturbüros und gründete 2011 gemeinsam mit Vittoria Capresi „baladilab“. Im Bereich Schulbau forschte und lehrte sie am Institut für Öffentliche Bauten und Entwerfen der Universität Stuttgart bei Professor Arno Lederer. 2011 bis 2014 hatte sie eine Professur für Entwerfen und Gebäudelehre an der German University in Cairo GUC inne. Barbara Pampe ist Autorin und Initiatorin diverser Publikationen sowie Projekte zum Thema zukunftsfähiger Schulbau. Parallel zu ihrer Tätigkeit in den Montag Stiftungen lehrte sie an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland.

zur Pressemitteilung (PDF, 71 KB)

Pressefoto: Die beiden neuen Vorständinnen der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft: Dr. Meike Kricke und Barbara Pampe (v.l.)
(jpg, 2,1 MB. Foto: Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft)

Franziska Spelleken
Tel.: +49 (228) 26716 310

Über die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ist eine unabhängige gemeinnützige Stiftung und gehört zur Gruppe der Montag Stiftungen in Bonn. In ihren Handlungsbereichen Pädagogische Architektur, Bildung im digitalen Wandel und Inklusive ganztägige Bildung engagiert sie sich für eine chancengerechte Alltagswelt, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben können und die Kindern und Jugendlichen bestmögliche Entwicklungs- und Bildungschancen eröffnet.

Sabine Milowan
Tel.: +49 (228) 26716-633

Über die Montag Stiftungen

Die Montag Stiftungen sind eine unabhängige und gemeinnützige Stiftungsgruppe in Bonn. Zu ihr gehören die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, die Montag Stiftung Urbane Räume und die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft. Die Stiftungen arbeiten jeweils eigenständig, operativ und projektbezogen in den Bereichen Inklusion, Digitalisierung im Bildungsbereich, Pädagogische Architektur, Stadtentwicklung, Nachbarschaften und partizipative Kunst. Im Sinne des Stiftungsgründers Carl Richard Montag setzen sich die Montag Stiftungen für eine chancengerechte Alltagswelt ein, an der alle Menschen gleichberechtigt teilhaben können. Das Leitmotiv ihrer gemeinsamen Arbeit lautet: Handeln und Gestalten in sozialer Verantwortung. Dachstiftung der Stiftungsgruppe und Eigentümerin des Stiftungsvermögens ist die Carl Richard Montag Förderstiftung, die von der Denkwerkstatt der Montag Stiftungen unterstützt wird.