Landschaffen

Foto: Alle Rechte am verwendeten Bildmaterial liegen bei den jeweiligen Künstlerinnen und Künstlern, sowie für Abbildung von Marie Heiderich bei Maik Löbbert. Für Abbildungen von Frank Bölter, Karin Hochstatter und Markus Karstieß bei der VG-Bildkunst, Bonn.

 

LANDSCHAFFEN –  ein Wort, das Assoziationen an Landschaftsgartenarchitektur oder die Kultivierung von Landschaften durch aneignende Verfahren weckt, als kreatives Wortspiel aber Raum lässt für das Schaffen eigener Landschaften.

Welche Möglichkeiten und Freiräume lassen sich über das Entwickeln gestalterischer Formen erzielen? Ist die Entfaltung einer eigenen – inneren - Landschaft über die Tätigkeit und das gemeinsame Schaffen möglich? Antworten auf diese und viele weitere Fragen können wir über die Teilnahme am Kunstprojekt LANDSCHAFFEN gemeinsam in Erfahrung bringen.

Als Werkstoff dient das Material Ton, das an die „Erde“ als Mutter Natur referiert. Ton ist ein gängiger Werkstoff, der seit Jahrtausenden über kulturelle Techniken einen mannigfaltigen Einsatz sowohl in der Industrie, im Handwerk als auch im Künstlerischen erfährt.

Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft bietet vom 15. August bis zum 6. Oktober 2018 in Kooperation mit der LVR-Klinik Mönchengladbach die Möglichkeit an, eigene Erfahrungen im Gestalterischen mit Ton zu machen. Patientinnen und Mitarbeitende der Klink, Besucherinnen und Einwohner aus Mönchengladbach sind eingeladen, im Klinikpark künstlerisch tätig zu werden und sich in der offenen Gruppe auszutauschen.

Jede Woche geben die Künstlerinnen und Künstler über den Zeitraum von vier Tagen Einblicke in ihren Umgang mit dem Material Ton. Dabei ist es möglich, mit dem Künstler, der Künstlerin gemeinsam an einem Werk zu arbeiten, oder in Anleitung des Künstlers, der Künstlerin etwas Eigenes zu gestalten – aus insgesamt sieben Tonnen Ton.

Folgende Künstlerinnen und Künstler sind am Projekt beteiligt: Klaus Kleine, Marie Heiderich, Jellyspoor (Evamaria Schaller und Andreas Gehlen), Frank Bölter, Christina Doll, Karin Hochstatter, Jan Glisman, Markus Karstieß und Studierende.

Die Teilnahme ist offen für alle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Klaus Kleine, Marie Heiderich, Jellyspoor (Künstlerduo Evamaria Schaller und Andreas Gehlen), Frank Bölter, Christina Doll, Karin Hochstatter, Jan Glisman, Markus Karstieß mit Studierenden

Ort & Zeit

Wo?
Klinikpark der LVR-Klinik Mönchengladbach
Heinrich-Pesch-Str. 39-41
41239 Mönchengladbach

Wann?
15.8. - 6.10.2018
Mittwoch bis Samstag
zwischen 14 und 18 Uhr