NEWSLETTER IM BROWSER ÖFFNEN?
© Simon Veith
 
 
 
 
Montag Campus - Raum für Begegnung und Vielfalt
 

Die Montag Stiftungen sind umgezogen: aus dem Raiffeisenhaus an der Bonner Adenauerallee wenige hundert Meter Richtung Rhein in die Villen Ingenohl und Heckmann. Die unter Denkmalschutz stehenden Villen gehören zum Stiftungscampus und wurden im Laufe des letzten Jahres instand gesetzt. Gleich nebenan werden Wohnungen für Studierende gebaut - auf dem neu gestalteten Montag Campus entstehen besondere Arbeits- und Lebensräume, Orte der Begegnung und des Wissenstransfers. Mehr dazu in Kürze!

 

Ihre Montag Stiftung Denkwerkstatt

 
 
 
Denkwerkstatt
© Ronald Bonss
 
Bürgerrat Bildung und Lernen
 
Der Bürgerrat tagt in Berlin
 

Einhundert zufällig ausgewählte Menschen aus ganz Deutschland. Eine Woche vor der Bundestagswahl und den Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. 50 Vorschläge, die es gilt, zu konkreten Empfehlungen für die Politik auszuarbeiten. Am 18. und 19. September 2021 bringt der Bürgerrat die Themen Bildung und Lernen in die Hauptstadt. Hier stoßen auch die Vertreterinnen und Vertreter aus den Schülerwerkstätten zum Bürgerrat und bringen die Ideen ihrer Schulklassen mit - und damit wichtige neue Perspektiven aus dem Bildungsalltag.

 
> Alle Infos zum Bürgerrat Bildung und Lernen
 
 
Urbane Räume
© Urbane Nachbarschaft BOB gGmbH
 
Chancengerechte Stadtteilentwicklung
 
Viele (Bildungs-)Angebote für Kinder und Jugendliche: Sommerprogramm in unseren Projekten
 

Zusammenkommen, gemeinsam und voneinander lernen, spielen und einfach Spaß haben – nach der langen Zeit des Social Distancing war die Sehnsucht nach Begegnung bei allen groß. Und so haben auch unsere Projekte den Sommer mit Kulturveranstaltungen, Workshops und Festen voll ausgekostet. Ein Schwerpunkt lag auf dem Angebot für Kinder und Jugendliche. Mit Nachhilfeunterricht und Ferienkursen, z. B. im Werken oder zu digitalen Medien, hatte Langeweile keine Chance.

 
> Mehr zum Sommerprogramm
 
 
© Simon Veith/Urbane Nachbarschaft Honsberg gGmbH
 
HONSWERK, Remscheid
 
Das HONSWERK wächst: Neues Projektbüro und neue Teammitglieder
 

Einfach mal vorbeikommen, reinschauen und am besten gleich mitmachen: Seit dem 1. September gibt es ein eigenes Projektbüro für das HONSWERK. Neben Geschäftsführer Robert Winterhager kann man hier jetzt auch auf die drei Neuen im Team treffen: Michel Pacha (Büromanagement), Andrea Staudt (Gemeinwohlmanagement) und Simon Kettel (Projektmanagement). Nach dem gelungenen Start werden nun Workshops für zukünftige Wohngemeinschaften, die Sanierung der Wohnungen, Projekte im Stadtteil, das Konzept für den Stadtteilgarten und die HONSWERKSTATT geplant.

 
> Alles zur Eröffnung des Büros
 
 
© Simon Veith
 
Chancengerechte Stadtteilentwicklung
 
Zwei Tage INKA-Klausur mit vielen neuen Gesichtern
 

Fünf Projekte sind bisher im Rahmen unseres Initialkapital-Prinzips entstanden und hinter jedem stehen zahlreiche Beteiligte, die mit ihrem Fachwissen, ihrer Kreativität, ihrer Erfahrung und Begeisterung dafür sorgen, dass aus Visionen reale Orte der Transformation werden.

Wir pflegen einen permanenten Wissens- und Erfahrungs-

austausch zwischen allen Projektbeteiligten. Am 26. und 27. August fand die 3. INKA-Klausur in der frisch eröffneten Quartiershalle der KoFabrik in Bochum statt.

 
> Hier gibt’s einen Einblick
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Urbane Räume
 
  Inside Oberbarmen: Jetzt den zweiten Teil der Dokureihe über die BOB CAMPUS Community anschauen! Einblick in den ersten Jahrgang eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ).
Mehr lesen
 
  Am 6.10. heißt es wieder: 42xPraktisch! Das heißt: 42 Mal Blitz-Input und Q&As zu konkreten Stadtentwicklungs-, Quartiers- & Wohnprojekten. Jetzt anmelden!
Mehr lesen
 
  Montag Stiftung Urbane Räume auf der Polis-Convention im Stadtlabor am 16.9. mit einem Beitrag von Stefan Anspach zu unserem Initialkapitalprinzip.
Mehr lesen
 
 
Jugend und Gesellschaft
© Ⓒ Stadt Kassel; Foto: Harry Soremski
 
Pädagogische Architektur
 
Gemeinsam innovative Schulbaukonzepte realisieren
 

Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und Stadt Kassel haben einen Kooperationsvertrag für die gemeinsame Planung der „Offenen Schule Waldau“ unterzeichnet. Ziel ist zum einen, überholte Standards und bestehende Regelungen im Schulbau zu hinterfragen und ein innovatives Schulbaukonzept zu realisieren. Zum anderen dient die Kasseler Schule als zweites Pilotprojekt für das Online-Tool „Schulbau Open Source“ der Stiftung. Es soll integriertes Planungs- und Prozesswissen von innovativen Schulbauten in gebündelter Form öffentlich zugänglich machen.

 
> Zur Pressemitteilung
 
 
 
Bildung im digitalen Wandel
 
Version 1.0 von lernlog erfolgreich ins Schuljahr gestartet
 

Die zum neuen Schuljahr gelaunchte Version 1.0 von lernlog hat mit weiteren teilnehmenden Schulen den Betrieb aufgenommen. Dabei geht die Qualitätsentwicklung und Funktionserweiterung ständig weiter und die Planungen zur breiteren Nutzung von lernlog laufen. Auf der aktualisierten Webseite wird lernlog jetzt auch in einem Video erklärt.

 
> Die aktualisierte Webseite finden Sie hier
 
 
 
Inklusive ganztägige Bildung
 
„Educators of Tommorrow“ Netzwerk in der Praxis
 

Aus dem Netzwerk „Educators of Tomorrow“ sind viele der unterschiedlichen Akteursgruppen und Institutionen dem Aufruf der Stiftung gefolgt, kooperative Projekte der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in der Praxis umzusetzen. Der Ansatz zur operativen Zusammenarbeit soll die Kooperation und Zusammenarbeit stärken, um den für nächstes Jahr geplanten eigenständigen und nachhaltigen Fortgang des Netzwerks zu erproben und zu ermöglichen.

 
> Eine Zusammenfassung der Projekte finden Sie hier
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
 
  Save the date! Digital Launch des Online-Tools „Schulbau Open Source“ mit Pilotprojekt Weimar am 9. November von 16:30 bis 18:00 Uhr.
Mehr lesen
 
  Anspruch auf Ganztagsbetreuung endlich rechtskräftig. Ab 2026 gilt die verbindliche und lang erwartete gesetzliche Grundlage!
Mehr lesen
 
 
Kunst und Gesellschaft
 
Teilhabe in der Kunst
 
Partizipation üben und üben lassen
 

Die GreifsWalder Resonanzen sind soeben zu Ende gegangen. Das vielfältige Programm um den Wal im Greifswalder Dom und kauri in Schönwalde hat nicht nur mannigfaltige Resonanzen erzeugt. Es sind auch viele Bilder entstanden, die so kurz nach Projektende einen ersten Eindruck geben sollen für alle, die es nicht in den hohen Norden geschafft haben.

 
> Beeindruckende Resonanzen aus Greifswald
 
 
© Cora Groos
 
Teilhabe in der Kunst
 
Ein künstlerischer Rückblick auf das ResonanzCAMP in Greifswald
 

Im ResonanzCAMP kamen im Sommer Studierende, Künstlerinnen und Künstler für ein Wochenende in Greifswald zusammen, um sich kennenzulernen, auszutauschen, gemeinsam zu arbeiten - um Resonanzen zu erzeugen und zu erspüren. Die Studierende Cora Groos wurde als Teil ihrer Performance selbst zum Resonanzkörper für die anderen Teilnehmenden und geht der Frage nach: "Was für eine Künstlerin möchte ich sein?"

 
> Zum Bericht über das ResonanzCAMP
 
 
 
 
 
Montag Stiftung Denkwerkstatt
Gemeinnützige Stiftung
Raiffeisenstraße 3
53113 Bonn
 
     
 
Vorstand:
Dr. Bernd Bach
Dr. Karl-Heinz Imhäuser
 
     
 
Telefon: +49 (0) 228 267 16 - 632
Telefax: +49 (0) 228 267 16 - 644
info@montag-stiftungen.de
www.montag-stiftungen.de
 
     
 
Redaktion:
Pauline John
Sabine Milowan
Andrea Scheierke
Gerhard Wolff
 
     
 
Newsletterabo verwalten
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
In der Browser-Ansicht klicken Sie bitte hier für die Abmeldung.