NEWSLETTER IM BROWSER ÖFFNEN?
 
 
 
 

Das Jahr 2022 hat Fahrt aufgenommen. Auch die Montag Stiftungen sind mit neuen Projekten, mit Plänen und Visionen in die ersten Wochen gestartet.

 

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft startet den Planungsprozess des zweiten Pilotprojektes "Schulbau Open Source": den Neubau der Offenen Schule Waldau in Kassel.

Für die Montag Stiftung Urbane Räume beginnt die Entwicklungsphase im Honswerk, einer Nachbarschaft in Remscheid, mit der Unterzeichnung des Erbbaurechtsvertrags.

Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft bereitet sich auf die nächste Station ihrer Resonanzen on tour vor: In Pirmasens hat der Stadtrat für den Sommer seine Unterstützung zugesagt.

 

Ihre Montag Stiftung Denkwerkstatt

 
 
 
Jugend und Gesellschaft
© C.F. Møller Architects
 
Pädagogische Architektur
 
Planungsprozess für das zweite Pilotprojekt
 

Die Stadt Kassel und die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft haben letztes Jahr im Sommer einen Kooperationsvertrag für die Planung des Neubaus der Offenen Schule Waldau geschlossen. Das dänische Architekturbüro C.F. Møller hat den Wettbewerb gewonnen und wird nun gemeinsam mit Fachplanern, der Stadt und der Stiftung den Entwurf unter Beteiligung der Schule weiterentwickeln.

 
> Hintergründe im Blogbeitrag
 
 
 
Pädagogische Architektur
 
Vergleichsstudie „Management von Bildungslandschaften“
 

Die Position eines zentral eingerichteten Campusmanagements ist für die Entwicklung von Bildungslandschaften und gelingende Kooperationen in einem Bildungsverbund unbedingt notwendig. Das ist die zentrale Erkenntnis der neuen Vergleichsstudie „Management von Bildungslandschaften" der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft in Kooperation mit der Stadt Köln. Darin werden vier vorbildliche Beispiele vergleichend untersucht.

 
> Zur Studie „Management von Bildungslandschaften“
 
 
© Stefan Schilling
 
Pädagogische Architektur
 
Start des Begleitprozesses „Phase Zehn“ für die Bildungslandschaft Altstadt Nord
 

Die neuen Gebäude der Bildungslandschaft Altstadt Nord (BAN) sind von der Realschule am Rhein und der Freinet-Schule-Köln bezogen worden. Den Prozess der räumlichen und pädagogischen Inbetriebnahme der neuen Räumlichkeiten sowie der Bildungslandschaft wird im Rahmen einer „Phase Zehn“, einem Schul- und Verbundentwicklungsprozess, begleitet. Dabei sollen alle Akteure darin unterstützt werden, die Möglichkeiten der neuen Innen- und Außenräume zu entdecken, zu nutzen und zu bespielen.

 
> Mehr Infos zur Phase Zehn im Blog
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
 
  In der Veranstaltungsreihe „Schulbau Open Source im Gespräch“ können Sie sich mit Expertinnen und Experten über eine innovative Schulbaupraxis austauschen. Registrieren Sie sich für den Verteiler!
Mehr lesen
 
 
Urbane Räume
© Simon Veith
 
HONSWERK, Remscheid
 
Starkes Fundament für Entwicklungspartnerschaft
 

Zwei Meilensteine sind erreicht. Ende 2021 unterzeichneten die kommunale Wohnungsgesellschft GEWAG und die Urbane Nachbarschaft Honsberg gGmbH den Erbbaurechtsvertrag. Im Januar 2022 schlossen die GEWAG, die Urbane Nachbarschaft Honsberg und die Stadt Remscheid den Kooperationsvertrag für das HONSWERK. Beides schafft eine starke Basis für die weitere Entwicklung. Auf einer Pressekonferenz stellten die drei Partnerinnen im Rathaus Remscheid die nächsten Schritte vor.

 
> Alle aktuellen Infos zum Honswerk
 
 
© Suilian Richon
 
MONTAG STIFTUNG URBANE RÄUME, Bonn
 
Leiten Sie unser nächstes Projekt!
 

Sie wollen partizipative und nachhaltige Statteilentwicklung mitgestalten und gemeinwohlorientierte Projekte realisieren? Sie haben einen Studienabschluss in den Bereichen Stadt- oder Landschaftsplanung, Städtebau, Geografie, Architektur und verfügen über Erfahrung in der Immobilienentwicklung? Dann bewerben Sie sich bei uns. Wir suchen Projektentwicklerinnen und Projektentwickler (m/w/d) für unsere Gemeinwohl-Immobilien.

 
> Jetzt bewerben!
 
 
© raumwerk.architekten
 
BOB Campus, Wuppertal und KoFabrik, Bochum
 
Die „andere Immobilien“
 

Die aktuelle PLANERIN widmet sich „anderen Immobilien“. Mit dabei der BOB CAMPUS in Wuppertal und die KoFabrik in Bochum als Best Practice für Gemeinwohl-Architektur und als Beispiel für koproduktive Immobilien- und Quartiersentwicklung.

 
> Mehr Details erfahren sie hier
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Urbane Räume
 
  Neben der Kita wird der CVJM Oberbarmen ein weiteres Angebot einrichten und betreiben: Offener Ganztag für zwei Gruppen mit insgesamt 50 Schülerinnen und Schülern.
Mehr lesen
 
  Für Baukultur NRW ist die „Phase 0“ Garant für gute Baukultur - für uns auch. Das neue Magazin stellt u.a. das Initialkapital-Prinzip und die KoFabrik vor.
Mehr lesen
 
 
Kunst und Gesellschaft
© Stadt Pirmasens / Sabine Reiser
 
Teilhabe in der Kunst
 
Resonanzen aus Pirmasens
 

Die Resonanzen waren durchweg positiv. Der Stadtrat von Pirmasens hat sich unterstützend hinter das Vorhaben der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft gestellt, im Sommer 2022 mit ihren Resonanzen on tour in die Stadt am Pfälzerwald zu kommen. Nach Mönchengladbach und Greifswald ist Primasens der dritte Projektstandort. Die Resonanzen sollen ausgelöst und eingefangen werden vom 01. Juni bis zum 31. Juli 2022.

 
> Hier finden Sie die ersten Informationen zu den Pirmasenser Resonanzen
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft
 
  Was braucht es, um in Resonanz zu treten? Cora Groos nimmt uns mit in den künstlerischen Prozess, der ihrer performativen Arbeit im ResonanzCAMP 2021 nachfolgte.
Mehr lesen
 
 
 
 
 
Montag Stiftung Denkwerkstatt
Gemeinnützige Stiftung
Raiffeisenstraße 3
53113 Bonn
 
     
 
Vorstand:
Dr. Bernd Bach
Dr. Karl-Heinz Imhäuser
 
     
 
Telefon: +49 (0) 228 267 16 - 632
Telefax: +49 (0) 228 267 16 - 644
info@montag-stiftungen.de
www.montag-stiftungen.de
 
     
 
Redaktion:
Pauline John
Sabine Milowan
Andrea Scheierke
Gerhard Wolff
 
     
 
Newsletterabo verwalten
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
In der Browser-Ansicht klicken Sie bitte hier für die Abmeldung.