NEWSLETTER IM BROWSER ÖFFNEN?
 
 
 
 
Mit Vielfalt gestalten
 

Alle Projekte der Montag Stiftungen sind geprägt von der Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort und damit auch von unterschiedlichen Erfahrungen und vielfältigen Perspektiven. Nur gemeinsam können die Projekte gelingen. Das bedeutet auch, dass alle Beteiligten offen bleiben müssen für Neues und Unvorhergesehenes, um bei Bedarf flexibel auf veränderte Situationen zu reagieren. Im Mittelpunkt steht immer das gemeinsame Tun: Mit einer eigenen Stiftung übernehmen Bewohner und Gewerbemieterinnen sowie engagierte Menschen aus dem Viertel und ganz Krefeld künftig eigenverantwortlich einen Großteil der Gemeinwohlarbeit in der Samtweberei. In einem partizipativen, agilen Prozess mit Schulen entwickelt das Team der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft lernlog, eine Software für selbstorganisiertes Lernen. Im Bürgerrat Bildung und Lernen erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam Lösungen und Ideen für eine zukunftsfähige Bildungspolitik. Und die Kolleginnen der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft fangen auch nach Projektende noch Resonanzen der Menschen und Orte ein, mit denen sie im letzten Jahr künstlerisch gearbeitet haben.

 

Ihre Montag Stiftung Denkwerkstatt

 
 
 
Jugend und Gesellschaft
© IBA Thüringen
 
Pädagogische Architektur
 
Schulbau Open Source Weimar - die aktuellen Entwicklungen
 

Der „Neubau der Staatlichen Gemeinschaftsschule Weimar“ hat mit Jahresbeginn weitere wichtige Meilensteine erreicht:

Der Freistaat Thüringen hat Fördermittel zugesagt, die Baugenehmigung liegt vor, auf dem Schulgelände „Am Hartwege“ wird der Baubeginn vorbereitet und auch die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer haben sich im ersten digitalen Workshop in diesem Jahr mit Impulsen für die weiteren Planungen eingebracht.

 
> Der komplette Bericht auf unserem Blog
 
 
© P. Pilgram
 
Inklusive ganztägige Bildung
 
Qualitätsoffensive Ganztag im Rheinisch-Bergischen Kreis: Lehren aus der Pandemie
 

Die Qualitätsoffensive Ganztag setzt den Schwerpunkt im Rheinisch-Bergischen Kreis auf die Lehren aus Corona. Im Fokus steht die Förderung von Bildungsgerechtigkeit durch eine gezielte Kooperation von Jugendhilfe und Schule im Kontext der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS). Im Hinblick auf den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern 2025, werden zudem die Wirkungen der kreisweiten und kommunalen Steuerungsebenen reflektiert und weiterentwickelt.

 
> Zum Bericht über die Qualitätsoffensive im Rheinisch-Bergischen Kreis
 
 
© MJG
 
Bildung im digitalen Wandel
 
lernlog: Mehr User und mehr Features
 

Das Projekt lernlog wächst Schritt für Schritt: Im neuen Schulhalbjahr testen zusätzlich drei neue Schulen die Software für selbstorganisiertes Lernen, der Funktionsumfang hat sich in der Version lernlog beta 0.5 erweitert. Gemeinsam mit den beteiligten Schulen wurden in einem weiteren Entwicklungsworkshop die nächsten Schritte im Projekt ausgearbeitet.

 
> Bericht zu den aktuellen Entwicklungen von lernlog
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
 
  Forum Bildung Digitalisierung: Community Call „Digitale Schule regional gestalten – Gemeinsam eine Vision entwickeln“
Mehr lesen
 
  Die Volks- und Mittelschule Schendlingen in Vorarlberg – ein Beispiel für zukunftsweisenden Schulbau
Mehr lesen
 
 
Urbane Räume
© Simon Veith
 
Alte Samtweberei, Krefeld
 
Mit Menschen vor Ort die Verantwortung teilen: NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Krefeld gegründet
 

Mit der neuen NachbarschaftStiftung Samtweberviertel Krefeld übernehmen engagierte Menschen aus dem Viertel und der Alten Samtweberei künftig eigenverantwortlich den Großteil der Gemeinwohlarbeit aus dem Projekt. In der frisch unterschriebenen Kooperationsvereinbarung mit der Urbanen Nachbarschaft Samtweberei ist festgehalten, dass hierfür die mit der Immobilie der Alten Samtweberei erwirtschafteten Überschüsse dem Gemeinwohl zur Verfügung gestellt werden. Wir gratulieren!

 
> Alles zur Kooperationsvereinbarung
 
 
© BOB CAMPUS
 
BOB CAMPUS, Wuppertal
 
Coworking und Gemeinwohl im Stadtteil
 

Coworking kann in der Stadtteilentwicklung eine wichtige Rolle spielen – deshalb wird auch der Betreiber des Coworking Space auf dem BOB CAMPUS mit Sorgfalt ausgewählt. Im Rahmen dieses Prozesses hat die Montag Stiftung Urbane Räume in Kooperation mit der German Coworking Federation eine Reihe von Online-Expertenworkshops veranstaltet, an denen alle Interessierte teilnehmen konnten. Besonderer Schwerpunkt war die Verknüpfung von Coworking und Gemeinwohl im Stadtteil.

 
> Mehr zu den Coworking-Workshops
 
 
© Simon Veith
 
HONSWERK, Remscheid
 
Kolleginnen und Kollegen (m/w/d) gesucht – Das HONSWERK stellt sein Team zusammen
 

Der Honsberg ist Remscheids älteste Arbeitersiedlung, jetzt entsteht hier das HONSWERK. In zwei Blocks werden Flächen zum günstigen Wohnen, Arbeiten, Lernen und Werken zur Verfügung gestellt. Auch eine gemeinnützige Bildungseinrichtung ist geplant. Die Urbane Nachbarschaft Honsberg sucht zum Aufbau ihres kleinen Projektteams engagierte Menschen für verschiedene Positionen in Voll- oder Teilzeit.

 
> Zu den Stellenausschreibungen
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Urbane Räume
 
  Der Verein Quartiershalle in der KoFabrik e. V. engagiert sich für neue Ideen und ist offen für alle, die mitgestalten wollen
Mehr lesen
 
  Die Stiftung trias bietet eine Aus- und Weiterbildung zur Projektberatung an. Für alle, die ihre Erfahrungen professionalisieren möchten.
Mehr lesen
 
  Der Stadtfinder Award des wohnbund e. V. zeichnet 2020/2021 Projekte rund ums Thema Zukunft des Wohnens aus.
Mehr lesen
 
 
Kunst und Gesellschaft
© Theresa Herzog
 
Rheydter Resonanzen
 
Was bleibt von einem Projekt vor Ort? Ein Besuch in Rheydt.
 

Bis Ende Oktober 2020 liefen die „Rheydter Resonanzen“. Jetzt, vier Monate später, kehrt die Künstlerin Theresa Herzog nach Mönchengladbach zurück. Was ist aus dem Ladenlokal geworden, das die Projektzentrale im letzten Jahr war? Was hat sich seit Oktober für die Teilnehmenden geändert – und was ist geblieben – auch ganz unabhängig von der Pandemie?

 
> Theresa Herzog auf Spurensuche in Rheydt
 
 
 
 
 
Montag Stiftung Denkwerkstatt
Gemeinnützige Stiftung
Adenauerallee 127
53113 Bonn
 
     
 
Vorstand:
Dr. Bernd Bach
Dr. Karl-Heinz Imhäuser
 
     
 
Telefon: +49 (0) 228 267 16 - 632
Telefax: +49 (0) 228 267 16 - 644
info@montag-stiftungen.de
www.montag-stiftungen.de
 
     
 
Redaktion:
Pauline John
Sabine Milowan
Andrea Scheierke
Gerhard Wolff
 
     
 
Newsletterabo verwalten
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
In der Browser-Ansicht klicken Sie bitte hier für die Abmeldung.