NEWSLETTER IM BROWSER ÖFFNEN?
 
 
 
 
Der Newsletter der Montag Stiftungen im neuen Design
 

Nach dem Internetauftritt präsentiert sich jetzt auch der Newsletter der Montag Stiftungen im neuen Layout. Optisch abgestimmt auf das Design der Website informieren die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, die Montag Stiftung Urbane Räume, die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft sowie die Denkwerkstatt der Montag Stiftungen über aktuelle Themen, Termine und Projekte aus den Handlungsfeldern der Stiftungsgruppe: Pädagogische Architektur, gemeinwohlorientierte Stadtteilentwicklung, Teilhabe in der Kunst, Bildung im digitalen Wandel, Zukunftskonzepte und Inklusive ganztägige Bildung.

 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns jederzeit über Anregungen und Tipps!

Ihre Denkwerkstatt der Montag Stiftungen

 
 
 
Jugend und Gesellschaft
© Florian Freund/Forum Bildung Digitalisierung CC BY 4.0
 
Bildung im digitalen Wandel
 
Konferenz Bildung Digitalisierung 2019
 

„Next Practice – Bildungsinnovationen für den digitalen Wandel“ – unter diesem Motto stand die zweitägige Konferenz vom Forum Bildung Digitalisierung. Rund 700 Gäste kamen am 12. und 13. September 2019 ins Cafe Moskau in Berlin, um gemeinsam über zeitgemäße Bildung im digitalen Wandel zu diskutieren. Als eine von acht Trägerstiftungen hat die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft das Programm auch inhaltlich mitgestaltet. Auf dem Panel „Nach dem DigitalPakt ist vor dem DigitalPakt“ sprach Olaf Köster-Ehling u.a. mit Katja Suding (FDP), Sigrid Beer (Bündnis 90/Die Grünen) und Marja-Liisa Völlers (SPD). Die Innovationswerkstatt „Analog und digital zusammendenken“ und der Workshop „Mobiler MakerSpace für Schulen“ brachten Bildungspraxis und Forschung zusammen.

 
> Das war die Konferenz Bildung Digitalisierung
> Mehr zum Forum Bildung Digitalisierung
 
 
 
Inklusive ganztägige Bildung
 
Qualitätsoffensive Ganztag: Mit OGS on Tour in Bremen
 

Am 11. September 2019 waren das Team der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft mit 18 Teilnehmenden auf Exkursion in Bremen: Mit OGS on Tour besuchten wir die Kinderschule und die Grundschule am Buntentorsteinweg. Beide Schulen sind bereits für ihr pädagogisches Konzept ausgezeichnet worden – 2015 wurde die Kinderschule mit dem Jakob-Muth-Preis geehrt, die Grundschule am Buntentorsteinweg erhielt im selben Jahr den Deutschen Schulpreis. Was die Teilnehmenden von der Exkursion für ihre eigenen Prozesse im Rahmen der Qualitätsoffensive Ganztag im Rhein-Erft-Kreis, Köln und Bonn mitnehmen, das lesen Sie im Reisebericht.

 
> Mehr zur Exkursion nach Bremen
> Die Projektschulen im Rahmen der Qualitätsoffensive
 
 
 
Pädagogische Architektur
 
Wissen baut auf Vielfalt – Die Lernraumprojekte der IBA Heidelberg
 

Der immense Bedarf an zusätzlichem Schulraum in den Metropolregionen sorgt dafür, dass Schulen verstärkt neu geplant und gebaut werden. Die Vielfalt der IBA-Projekte und IBA-Kandidaten spiegelt diese unterschiedlichen Orte des Lernens wider: von Begegnungs- und Austauschorten im öffentlichen Raum über einen Bildungskomplex mit verschiedenen Bildungseinrichtungen, eine Werkstattschule, eine traditionsreiche Jugendeinrichtung, eine neue Typologie von Interkulturellem Zentrum bis hin zu einem digital entworfenen Veranstaltungspavillon. Es sollen Vorbildprojekte entstehen, die für das Quartier bzw. die Stadt Heidelberg identitätsstiftend werden. Barbara Pampe stellt die Lernraumprojekte der IBA Heidelberg im LOGbuch No.2 vor.

 
> Hier kommen Sie zum Beitrag von Barbara Pampe
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
 
  Schulen planen und bauen in Wuppertal: Unser erstes Pilotprojekt ist bezogen!
Mehr lesen
 
  Mobiler MakerSpace: Projektphase II in Langenfeld und Solingen startet
Mehr lesen
 
  Besuch beim BOB Campus
Mehr lesen
 
 
Urbane Räume
 
BOB Campus
 
BOB LAB vom 23. – 28. September 2019
 

Der BOB Campus freut sich auf die erste BOB LAB Werkstattwoche zum Ausprobieren, Produzieren und Selbermachen: Workshops in Textildesign, Lasercut, Möbelbau, Siebdruck und vieles mehr. Aber auch Coachings zur Unternehmensgründung oder Bewerbungstraining stehen auf dem Programm. Zusätzlich gibt es abends Vorträge und Diskussionsrunden, um ins Gespräch zu kommen. Bevor am Samstag die Fabrik ihre Tore für eine große Abschluss-Ausstellung öffnet, wird es noch ein Vortrags-Highlight von Van Bo Le-Mentzel geben.

 
> Zum Programm der Werkstattwoche
 
 
 
Stellenausschreibung
 
Wir suchen Sie!
 

Die Montag Stiftung Urbane Räume verfolgt die Idee, durch Investitionen in Immobilien dauerhaft wichtige Erneuerungsimpulse für benachteiligte Stadtteile zu geben. Derzeit ist die Stiftung u.a. in Bochum, Krefeld und Wuppertal als Investor und Stadtteilentwickler aktiv. Zwei weitere Projekte sind in Entwicklung. Für die Suche und Vorentwicklung dieser Projekte suchen wir

 

- eine/-n erfahrene/-n Immobilien-Projektentwickler/-in mit Schwerpunkt Akquisition

- eine/-n Senior-Immobilien-Projektentwickler/-in in einer Projektgesellschaft vor Ort

- eine/-n Junior-Immobilien-Projektentwickler/-in in einer Projektgesellschaft vor Ort

 
> Hier finden Sie die aktuellen Stellenausschreibungen der Stiftung
 
 
 
Chancengerechte Stadtteilentwicklung
 
Sommerberichte aus den Projekten vor Ort
 

Mit viel Freude blicken wir auf die Frühlings- und Sommermonate zurück und sind stolz darauf, wie viel neues Leben in den Quartieren der Initialkapital-Projekte entstanden ist. Es entwickeln sich vielversprechende Kooperationen, Planungsstände werden in Planwerkstätten vertieft, Projektakteure und Nachbarinnen kommen zusammen und feiern ausgelassen. Lesen Sie hier mehr aus der aktuellen Projektarbeit.

 
> Zu den Sommerberichten aus Bochum, Wuppertal, Krefeld, Halle
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Urbane Räume
 
  Jetzt anmelden: 41 x Praktisch - Projekt Wissen Nutzen am 20.11.2019 in Schwerte
Mehr lesen
 
 
Kunst und Gesellschaft
 
Wagnisse des Neuen
 
„Neuland“ feiert Projektabschluss in Mönchengladbach
 

Drei Monate lang hat die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft in der Rheydter Hauptstraße verschiedene Kunstprojekte und kreative Aktionen mit den Menschen aus Rheydt und ganz Mönchengladbach verwirklicht. Gemeinsam haben Nachbarinnen und Nachbarn, Künstlerinnen und Künstler unter anderem einen über 30 Meter langen Teppich aus mitgebrachten Stoffen und Kleidungsstücken gewebt, Texte und Geschichten aufgeschrieben, haben getanzt und Musik gemacht. Dabei sind wunderbare Kunstwerke, neue Bekanntschaften und Freundschaften zwischen den unterschiedlichsten Menschen entstanden.

 
> Hier finden Sie unseren Projektrückblick
 
 
 
Perspektive Umbruch
 
Digitale Skulptur: „Landschaffen“ nacherleben!
 

Wie kann ein Kunstprojekt, in dem es um das physische Erleben, das Fühlen, Tasten, Modellieren und gemeinsame Gestalten geht, dokumentiert und erlebbar nacherzählt werden? Die digitale Skulptur von „Landschaffen“ macht das im Projekt gesammelte Material wie Fotos, Videos, Sprache und Text in experimenteller Form zugänglich. Inhalte sind miteinander verknüpft und öffnen zufällige Pfade zu neuen Inhalten. So entsteht eine künstlerische und interaktive Form des Storytellings, mit der jede Besucherin und jeder Besucher schließlich seine eigene digitale Skulptur entwerfen kann.

 
> Hier geht es zur digitalen Skulptur von „Landschaffen“
 
 
 
Weitere News aus der
Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft
 
  Neuland: Eine Nacherzählung von Ruth Gilberger über das 2. Wohnzimmergespräch mit Oliver Gather
Mehr lesen
 
  Neuland: Über das Schreibspiel im Schreibort – von Armin Kaster
Mehr lesen
 
  Neuland im Film: Ein wachsender Teppich mit Klangbildern und Echo-Loop
Mehr lesen
 
 
 
 
 
Denkwerkstatt der Montag Stiftungen
Gemeinnützige Aktiengesellschaft
Adenauerallee 127
53113 Bonn
 
     
 
Vorstand:
Dr. Karl-Heinz Imhäuser
 
     
 
Telefon: +49 (0) 228 267 16 - 0
Telefax: +49 (0) 228 267 16 - 266
info@montag-stiftungen.de
www.montag-stiftungen.de
 
     
 
Redaktion:
Sabine Milowan
Andrea Scheierke
Gerhard Wolff
 
     
 
Newsletterabo verwalten
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
In der Browser-Ansicht klicken Sie bitte hier für die Abmeldung.