Schulbauberater – Eine Weiterbildung für Fachleute aus Pädagogik, Schulentwicklung, Architektur und Planung

Im Jahr 2013 haben die Montag Stiftungen erstmals eine Weiterbildung zum Thema Schulbauberatung angeboten. Nach einer erneuten Ausschreibung startete im September 2015 mit einem ganz neuen Programm der zweite Durchgang!

Die Weiterbildung richtet sich an Fachleute aus Pädagogik, Schulentwicklung, Architektur und Planung, die in den Bereichen Schulentwicklung, Schulbau/Schulbauberatung oder Prozessbegleitung/Moderation tätig sind. Es wird auf eine ausgewogene Zusammensetzung (Pädagogik/Architektur) geachtet.

Das neue Konzept umfasst sechs Module. Die Inhalte basieren auf dem Handbuch "Schulen planen und bauen – Grundlagen und Prozesse" und den "Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten in Deutschland", die 2012 und 2013 von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und die Montag Stiftung Urbane Räume herausgegeben wurden.Jedes Modul beinhaltet einen theoretischen Teil und eine praktische Einheit. Verschiedene Expert/innen sind in das Programm eingebunden, u. a. werden renommierte Architekt/innen und Pädagog/innen ihr Know-how und ihre Erfahrungen präsentieren. Im Programm enthalten sind auch zwei Exkursionen.

Modul 1: Phase Null - Grundlagen und Praxis
Modul 2: Kompetenzen und Rolle von Schulbauberater/innen
Modul 3: Exkursion
Modul 4: Pädagogik und Raum
Modul 5: Moderation und Kommunikation
Modul 6: Inklusion und Raum, Exkursion

Achtung: Das Bewerbungsverfahren für den Durchlauf 2015/16 ist abgeschlossen. Fragen und Anmerkungen können Sie an  schulbauberater(at)montag-stiftungen.de richten. Aktuelle Informationen zur Weiterbildung erhalten Sie auch auf unserem Blog unter www.schulen-planen-und-bauen.de oder in unserem Newsletter.

Hintergrund

Hintergrund

Die Voraussetzungen im Schulbau haben sich verändert. Pädagogische Anforderungen wie Differenzierung, Ganztag und Inklusion spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Umstrukturierung von Standorten und neue Verantwortungsstrukturen bei den Schulträgern. Gefragt sind intelligente Lösungen, die den aktuellen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig Spielraum für die Zukunft lassen.

Vor diesem Hintergrund steigt auch der Beratungsbedarf auf kommunaler Ebene. Denn bereits im Vorfeld eines Schulbauprojektes (Phase Null der Projektentwicklung) sind Pädagog/innen und Architekt/innen gefordert, gemeinsam eine tragfähige Basis für einen Schulstandort zu entwickeln. Eine solche integrierte Planung ist in Deutschland noch nicht etabliert.

Mit der Fortbildung „Schulbauberatung“ will die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ihr Wissen zu diesem Thema weitergeben: Die Weiterbildung gibt fundierte Einblicke in die Begleitung von Planungsprozessen an der Schnittstelle von Pädagogik und Architektur.

Ziel der Fortbildung „Schulbauberatung“ ist es, Teams aus Pädagogik und Architektur zusammenzubringen, die zu einer qualitätvollen und integrierten Planung in der Phase Null beitragen können, um leistungsfähige Schulbauten für ein zeitgemäßes Lernen zu entwickeln sowie ein Netzwerk von Schulbauberater/innen aufzubauen.