Einladung zum Offenen Forum II

Format der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft sowie der Alanus Hochschule

Leben am Borsigplatz, Dortmund. Foto: Sabitha Saul

Foto: Sabitha Saul

Kunst und Teilhabe reflektiert, diskutiert und erlebt

Was kann Kunst bewegen? Welche Formen von Teilhabe können gesellschaftlich wirksam werden? Wer ist im Feld "Kunst und Teilhabe" aktiv? Und warum? Verändern sich gerade Wertesysteme – in der bildenden Kunst ebenso wie in den darstellenden Künsten? Das sind Fragen, die die Alanus Hochschule ebenso bewegen wie die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft, und es sind die Themen des "Offenen Forums".

Diese Veranstaltungsreihe bildete am 4. Oktober 2013 den Auftakt der Zusammenarbeit der beiden Institutionen, die sich mit dem Potential und der gesellschaftlichen Relevanz von Prozessen in der bildenden und darstellenden Kunst durch die gezielte Einbindung aller Bevölkerungsgruppen befassen.

Das zweite Offene Forum startet am 21. März 2014 auf dem Campus II der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn. In freiem Wechsel kombiniert es Gastvorträge mit Einheiten aus Impulsreferaten, Round Tables und moderierten Dialogen. Dabei soll nicht nur über Kunst und ihren gesellschaftlichen Stellenwert reflektiert werden, vielmehr finden künstlerische, poetische und spielerische Ansätze Eingang, um erlebbar zu machen, was echte Teilhabe in der Kunst bedeuten kann.
 

Ästhetische, soziopolitische und ökonomische Perspektiven

Zu den Referenten und Akteuren gehören Vertreter der bildenden und der darstellenden Künste, Hochschulabsolventen und arrivierte Künstler. Es sind lokale und überregionale Stimmen, die unter anderem aus ästhetischer, soziopolitischer, ökonomischer Perspektive argumentieren werden.

Im Rahmen des zweiten Offenen Forums bieten die ReferentInnen Shelley Sacks (Oxford), Beuys-Schülerin, und Wolfgang Zinggl (Wien), Künstler und Politiker, zusätzlich ganztägige Workshops an.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Teilnahme am Offenen Forum ist kostenfrei.

Veranstaltungen

21. März bis 27. Juni 2014 (immer freitags von 11.30 bis 13.00 Uhr)


MÄRZ

  • 21. März - Auftaktforum
    Gabriele Oberreuter und Isabel Rith-Magni (Alfter): Transferstelle "Partizipative Kunst", Studium Generale, Alanus Hochschule

  • 28. März - Social Sculpture Project
    Shelley Sacks (Oxford): Begründerin der Social Sculpture Research Unit (SSRU), Beuys-Schülerin


APRIL

  • 4. April - Ver-Rückungen im Alltag - Lecture zu urbane Interventionen
    Angie Hiesl und Roland Kaiser (Köln): Performance- und Installationskünstler

  • 11. April - "Ihr macht schon wieder nicht, was ich will!!!
    Ulf Aminde (Berlin): Freier Künstler

MAI

  • 2. Mai - Kunsttransfer in die Wirtschaft - Wird die Kunst instrumentalisiert? Oder: Was ist das wahre Kapital?
    Thomas Egelkamp und Sandra Freygarten (Alfter): Professor für Kunstvermittelung und Kunst im öfffentlichen Raum / Professorin für Kunsttransfer, Alanus Hochschule

  • 9. Mai - "Crossbench Practice": die Entromantisierung der Partizipation
    Markus Miessen (Berlin): Architekt, Autor, Begründer der Winter School Middle East, leitet das Studio Miessen in Berlin

  • 16. Mai - RAUMundZEIT. Temporäre Interventionen im öffentlichen Raum
    Willem-Jan Beeren und Florian Kluge (Alfter): Professor für Architektur und Kunst / Professor für Projektmanagement, Alanus Hochschule

  • 23. Mai - 15 Jahre Ohrenkuss - Kultur oder Sozialprojekt? Eine Bilanz
    Katja de Bragança (Bonn): Biologin und Gründerin das Magazins "Ohrenkuss ... da rein, da raus" von Menschen mit Down-Syndrom

  • 30. Mai - InMitten ... Eurythmisch-poetische Interventionen zur Partizipation
    Hans Wagenmann (Hannover): Eurythmist, Tänzer und Lyriker

JUNI

  • 6. Juni - Alltagshelden auf der Bühne. Oder: Inszenierte Authentizität
    Stefan Herrmann mit Gode Japs (Alfter): Theaterregisseur und Dozent für Szenenarbeit und Rollenstudium, Alanus Hochschule / Journalist und Laiendarsteller
  • 13. Juni - Durch Kunst handeln statt mit ihr. Wer sagt, dass wir nicht konkret eingreifen können?
    Wolfgang Zinggl (Wien): Künstler und Politiker, Gründer der Kunstgruppe WochenKlausur

  • 20. Juni - Public Residence: Die Chance. Ein Projekt von "Machbarschaft Borsig11 e.V."
    Guido Meincke und Volker Pohlüke (Dortmund): Leiter des Projekts "Public Residence: Die Chance" (Preisträger "faktor kunst 2013", Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

  • 27. Juni - Abschlussforum
    Gabriele Oberreuter und Isabel Rith-Magni (Alfter): Transferstelle "Partizipative Kunst", Studium Generale, Alanus Hochschule

Workshops

Ergänzend zu ihren Vorträgen bieten folgende ReferentInnen einen praxisorientierten Workshop für Teilnehmer des Offenen Forums an:

  • 28./29. März - Shelley Sacks
    Fr 17.30 - 21.00 Uhr und Sa 9.30 - 17 Uhr

  • 13./14. Juni - Wolfgang Zinggl
    Fr 17.30 - 21.00 Uhr und Sa 9.30 - 17 Uhr

Anmeldung zu den Workshops bitte bis eine Woche vor dem Termin an
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailtransferstelle(at)alanus.edu

Veranstaltungsort

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Campus II - Villestraße 3
53347 Alfter bei Bonn

IN KOOPERATION MIT