Diskurse

Vernetzt und im Dialog

In unterschiedlichen Veranstaltungsformaten diskutiert und erprobt die Stiftung mit Akteuren und Interessierten aus Kunst und Gesellschaft die Handlungs- und Möglichkeitsräume von sozialen Prozessen im Freiraum der Kunst.


Foto: Eberhard Weible

Gemeinschaftsraum

Der Gemeinschaftsraum zielt im übertragenden Sinne auf die Schaffung von gemeinsamen Denk- und Handlungsräumen. Die Stiftung lädt in einem turnusmäßigen Abstand Gäste unter einer Fragestellung zu einer Abendveranstaltung ein, gemeinsam zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Foto: Teresa Grünhage

Summercamp

Am Bar-Camp orientiert, bietet das Summercamp den Freiraum für den Austausch von Ideen zwischen Studierenden, Künstlerinnen und Künstlern im Feld von Kunst und Gesellschaft. Ziel des Camps ist es, die Möglichkeiten von Kunstprojekten in gesellschaftlichen Feldern zu diskutieren.


Foto. Sarah Larissa Heuser

ANDERS tun ... anders TUN

Partizipation und Teilhabe in der Kunst gibt es in vielen Spielarten – sozial, politisch, gesellschaftlich engagiert. Das gemeinsame Symposium von Alanus Hochschule und Stiftung thematisiert und hinterfragt das Selbstverständnis dieser künstlerischen Ansätze - des anders Tuns.

Foto: Gerhard Wolff

Offenes Forum

Die öffentliche Veranstaltungsreihe Offenes Forum möchte den Ideenaustausch zu Positionen im Bereich partizipatorischer Kunst anregen. Untersucht werden anhand konkreter Praxisbeispiele theoretisch-wissenschaftliche Grundfragen von Kunst und gesellschaftlicher Teilhabe.

AKTUELLES

Zusammen Kunst machen mit sieben Tonnen Ton

Bei „Landschaffen“ laden verschiedene Künstlerinnen und Künstler ein, mit dem ältesten Material der... [mehr]

Summercamp: Austausch über Kreativität und Schöpferisches Arbeiten

Zum vierten Mal lud die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Studierende, Künstlerinnen und... [mehr]