under construction - art as a learning environment

Symposium / September 2009 in Bonn

Grafik: Sonja Kuprat

Tanz, Theater, Musik, bildende Kunst und Medienkunst – als Lernanlass, Lernumfeld oder Lernlabor an Schulen? Ob als Unterrichtsfach, Projektwoche oder AG, im Mathematikunterricht oder in der offenen Ganztagsschule: Künstlerische Angebote und KünstlerInnen als Unterrichtende sind an Schulen kaum noch wegzudenken.

Auch immer mehr Kulturpolitiker sind davon überzeugt, dass in den vielfältigen Formen der Auseinandersetzung mit den Künsten und KünstlerInnen ein großes Potenzial steckt und diese einen bedeutenden Beitrag zur Bildung von Kindern und Jugendlichen leisten können und sollen – ‘art as a learning environment‘.

Wie können diese Lern- und Erfahrungsräume in den Künsten für Kinder und Jugendliche eröffnet werden? Referenten wie der Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther, die Professorin Anne Bamford von der Universität der Künste in London oder der Pädagoge Prof. Dr. Kersten Reich haben gemeinsam mit weiteren WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen das „künstlerische Lernen“ aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Lernen 'under construction'

Im künstlerischen Gestalten, wie einer Tanzimprovisation und Erfahren, z. B. eines Theaterstückes, können SchülerInnen individuelle Erfahrungen machen, persönliche Kompetenzen und eigene Lernstrategien entwickeln, sowie ihre ganz persönliche Bedeutung von künstlerischen Prozessen und Kunstwerken konstruieren. Lernen und (Nach-)Forschen in diesem Sinne ist keine Anhäufung von Informationen, sondern möglicherweise ein sinnlich erfassbarer Zwischenraum ´under construction`, wo das Vertraute brüchig und Neues noch nicht zur Hand ist.

Foto aus dem Projekt "40 Stühle unterwegs" der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Grafische Bearbeitung: Sonja Kuprat.
Foto aus dem Projekt "40 Stühle unterwegs" der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Grafische Bearbeitung: Sonja Kuprat.
Foto aus dem Projekt "40 Stühle unterwegs" der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft. Grafische Bearbeitung: Sonja Kuprat.

Künstlerische Lernprozesse

Doch wie können künstlerische Freiräume in/an/mit Schulen geschaffen und gestaltet werden? Wie können künstlerische Lernprozesse andere Fachgebiete beeinflussen? Welche Erfahrungen und welches Handwerkszeug brauchenKünstlerInnen und LehrerInnen?

Programm

Das Symposium ‘under construction‘ hat die Vielfalt dieses Lernens dargestellt und erfahrbar gemacht, durch

  • wissenschaftliche Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen
  • ausgewählte internationale und lokale Praxisbeispiele
  • professionell angeleitete künstlerische Workshops
  • Netzwerkaktivitäten der Teilnehmenden
     

Teilnehmende

Zu den Teilnehmern zählten KünstlerInnen, PädagogInnen, Studierende, Lehrende an Universitäten und Hochschulen, Interessierte und EntscheidungsträgerInnen aus dem Bereich der kulturellen Bildung.
 

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ist Veranstalter der Seminarreihe einszueins zur Weiterqualifizierung von (Lehramts-)Studierenden und Multiplikatoren. Gemeinsam mit den Teilnehmenden will die Stiftung ein Forum für Lehr- und Lernprozesse in der Kunst schaffen und – auf den Lernerfahrungen dieser Veranstaltung aufbauend – weitere Angebote und lokale Vernetzungsmöglichkeiten entwickeln.