Lebensfarben

Wanderausstellung I Von Thüringen bis ins Rheinland, 2007

Logo des Projektes "Lebensfarben"
Künstler des Projektes "Lebensfarben", Foto: Ulrich Eifler

Kunstwerke von Menschen mit Behinderung aus Thüringen

In der Wanderausstellung  wurden Werke von Menschen mit geistiger und/oder seelischer sowie psychischer Behinderung, die in verschiedenen Thüringer Einrichtungen leben und dort künstlerisch tätig sind, gezeigt. Beginnend in Erfurt wanderte die Ausstellung im Jahr 2007 über neun Stationen durch Thüringen. Ihren Abschluss fand sie im Dezember 2007 in Köln.

Konzept

Konzept

In jeder Behinderteneinrichtung gibt es kreative Bewohner, die künstlerisch tätig sind, deren Kunstwerke jedoch oftmals im Verborgenen bleiben. Nicht selten stellen die Künstler ihre Werke in kleinen Ausstellungen in ihren Einrichtungen einer begrenzten Besucherzahl vor. Die Idee des Kunstprojekts  bestand darin, Menschen mit geistiger und/oder seelischer sowie psychischer Behinderung, die in verschiedenen Thüringer Einrichtungen leben, eine Ausstellungsplattform zu bieten, um ihre einzigartigen Kunstwerke einer größeren, über das alltägliche Umfeld hinaus gehenden Öffentlichkeit zu präsentieren. Mithilfe der Ausstellung sollten möglichst viele Menschen unserer Gesellschaft auf die oft unterschätzten kreativen Fähigkeiten behinderter Menschen hingewiesen und Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderunge abgebaut werden.

Seit der Ausstellungseröffnung im Februar 2007 in Erfurt hatten Besucher die Möglichkeit, an insgesamt acht Standorten in Thüringen und in Köln mithilfe von circa 60 Werken mehr aus dem Leben und der Gefühlswelt der 16 ausstellenden Künstler zu erfahren. Die kreativen Fähigkeiten der Künstler wurden in den Fokus gerückt und die Kunstwerke wurden als solche betrachtet statt als Ergebnis einer Beschäftigungstherapie. Die Zusammenführung von Menschen mit und ohne Behinderung wurde auf diese Weise ermöglicht und Berührungsängsten wurde begegnet. Gleichzeitig wurde das Selbstbewusstsein der Künstler durch die Wahrnehmung ihres kulturellen Beitrages gestärkt. Den Abschluss fand die Wanderausstellung im Dezember 2007 mit einer Ausstellung in Köln.

Kennenlernen & Erfahrungsaustausch

Neben der Austellung liegt ein zusätzlicher Kerngedanke des Projekts darin, Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen, die aus verschiedenen Einrichtungen kommen und die gleichen Interessen haben, über die Kunst zusammenzuführen und ein gegenseitiges Kennenlernen mit Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Im Sinne der Gemeinschaftlichkeit und des Austausches fand daher zu Projektbeginn ein zweitägiger Workshop statt, auf dem Miteinander die Zusammenstellung der Ausstellung erfolgte. Gelegenheit zur Vertiefung der Kontakte und Gespräche hatten und haben Künstler, Wegbegleiter, Freunde und Besucher zudem auf der Ausstellungseröffnung im Februar 2007 in Erfurt sowie auf der Abschlussveranstaltung im Dezember 2007 in Köln. Der Austausch und die Förderung der Künstler werden auch nach Abschluss des Projekts im Rahmen von Weiterbildungen und gemeinsamen Workshops fortgeführt, die durch den Versteigerungserlös der Kunstobjekte realisiert werden.

Leitgedanken - eine Zusammenfassung

Mit dem Kunstprojekt, der Ausstellung und dem Katalog verfolgt die Stiftung den Gedanken

  • es behinderten Künstlern zu ermöglichen, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
  • Begegnungen von Menschen mit Behinderung und gleichem Interesse aus verschiedenen Regionen Thüringens zu realisieren.
  • die Anerkennung von Menschen mit Behinderung und deren kreativen Fähigkeiten in der Gesellschaft zu verstärken.
  • Herausforderungen als Inspiration zu verstehen, um sein eigenes kreatives Potenzial zu entdecken und zu fördern.
  • Menschen mit Behinderungen zu ermutigen, selbstbewusst eigene gestalterische Wege zu gehen.

Lebensfarben war ein gemeinsames Projekt verschiedener Thüringer Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft mit Unterstützung der Diakonie Mitteldeutschland und der Caritas.

PUBLIKATION

Ausstellungskatalog
"Lebensfarben
"

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzur Publikation
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum Vorwort