Aktuelles

Qualitätsoffensive Ganztag im Primarbereich

An Offenen Ganztagsschulen im Kölner Schulaufsichtsbezirk 1

Die von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft initiierte Qualitätsoffensive Ganztag im Primarbereich befasst sich mit der Organisation von Steuerungsstrukturen und in diesem Zusammenhang mit dem qualitätsvollen Aufbau inklusiver ganztägiger Bildungseinrichtungen. Im Schulaufsichtsbezirk 1 der Stadt Kölnwird dieses Programm zum kommenden Schuljahr angeboten.

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft führt mit Akteur/innen vor Ort einen Steuerungscheck des bisherigen Ganztages durch. Abläufe, Prozesse und die Organisation des Ganztages sollen dabei analysiert und in den Blick genommen werden. Weitere Informationen zum Steuerungscheck im Rahmen der Qualitätsoffensive finden Sie unter:
undefinedInklusive ganztägige Bildungseinrichtung

Ziel der Qualitätsoffensive ist es, das vor Ort entwickelte Bewusstsein des gemeinsamen Handelns, Vertrauens, der gegenseitige Anerkennung, der geplanten Zeit und der vereinbarten Kommunikations-strukturen sichtbar zu machen. Folgende Kriterien werden dabei analysiert:

  • gemeinsame Leitbildentwicklung im Rahmen der Schulprogrammarbeit,
  • abgestimmte Programmgestaltung: Monats-/Wochenplanung,
  • gemeinsame Regeln,
  • gemeinsame Planung der Förderung aller Kinder = „Individuelle Lern- und Entwicklungsplanung“,
  • gemeinsame Praxisberatung und Krisengespräche,
  • Alltagsinformationsfluss und Absprachen,
  • gemeinsame Projekte, Fortbildungen, pädagogische Konferenzen, Elternsprechtage, Hilfeplangespräche,
  • eine flexible, multifunktionale und gemeinsame Raumnutzung,
  • der gemeinsame Team-Raum,
  • informelle Treffen

Vorgehen

Im Rahmen der Qualitätsoffensive Offene Ganztagsschulen führt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft zunächst exemplarisch an fünf Offenen Ganztagsschulen im Schulaufsichtsbezirk 1 der Stadt Köln, begleitet durch externe Prozessbegleitungs-Tandems, gemeinsam mit den Akteur/innen vor Ort einen Workshop und eine Interviewreihe durch. Dabei kann das methodische Vorgehen auf die spezifischen Bedingungen angepasst und in Absprache mit den Akteur/innen verändert werden.

Im Anschluss an den Steuerungscheck ist eine weiterführende Begleitung für die Entwicklung des Offenen Ganztags hin zu einem inklusiven Ganztagsangebot geplant.

Weitere Informationen zur Qualitätsoffensive Ganztag im Primarbereich finden Sie unter:
undefinedInklusive ganztägige Bildungseinrichtung