Aktuelles

Fieldbook: Fachdialog Demokratie und Inklusion

Am 26. Oktober diskutierten die Steuergruppe des Projektes Fieldbook und Vertreter/innen und Gäste aus dem kommunalen Bereich im Rahmen eines Fachdialogs über aktuelle Fragen der Demokratieentwicklung.

Als Gastreferent steuerte der Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Rudolf Stichweh (Dahrendorf Professur ‚Theorie der modernen Gesellschaft‘ und Direktor des ‚Forum Internationale Wissenschaft‘ an der Universität Bonn) wichtige Impulse aus soziologischer Sicht zum Fachdialog Demokratie und Inklusion bei. Dabei wurden die Zusammenhänge der verschiedenen Funktionssysteme (Wirtschaft, Politik, Bildung, etc.) und der Inklusionsbegriff in seiner politischen Definition und im internationalen Verständnis der ‚citizenship‘ erörtert. Die Bedeutung von Kommunikation und Öffentlichkeit für Teilhabe sowie der Stellenwert der Bildung als gemeinsame „Basis“ an Werten für das „Funktionieren“ unseres demokratischen Systems wurden diskutiert.
Ausgangspunkt für die Diskussion bildeten u.a. aktuelle gesellschaftliche und politische Fragen – vom Umgang mit geflüchteten Menschen, zu Brexit, TTIP und CETA – und der in ganz Europa zunehmende Rechtspopulismus.
Es konnten wichtige Impulse für die weitere Bearbeitung des Fieldbooks gewonnen werden.