Netzwerkauftakt

Educators of tomorrow

Die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft engagiert sich für eine zukunftsweisende und inklusive ganztägige Bildung. In diesem Handlungsfeld organisiert sie regionale Netzwerktreffen mit dem Titel „Educators of Tomorrow“, um Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und die Arbeit zu den Global Goals im Ausbildungs- und Bildungskontext voranzubringen. Gerade in der Ausrichtung ganztägiger Bildung mit Öffnung ins Quartier sieht die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft ein hohes Potential für die Verankerung der zukunftsweisenden Arbeit an Phänomenen aus der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Gemeinsam mit den Zentren für schulpraktische Lehrerbildung (ZfsLs) in Bonn und Köln wurde dazu ein Format entwickelt.

Ziel der Veranstaltungen ist es, dass sich die teilnehmenden Pädagog/innen und Vorreiter-Institutionen gegenseitig inspirieren, stärken und Verbindungen zu anderen Aktiven regional und national knüpfen, die über die Veranstaltung hinaus die eigene Arbeit im Bereich der Bildung für Nachhaltige Entwicklung bereichern können.

Eingeladen zur Mitarbeit sind verschiedene schulische und außerschulische Ausbildungs-institutionen, die die Pädagoginnen und Pädagogen der Zukunft auf ihre Arbeit als Multiplikator/innen für zukunftsweisende Bildung vorbereiten möchten sowie verschiedene Bildungseinrichtungen und Akteure, die sich im Sinne eines Whole Institution Approaches hierzu auf den Weg gemacht haben.

Bei den Netzwerktreffen geht es darum, sich zu eigenen Erfahrungen, Strategien und Handlungsspielräumen auszutauschen, aber auch Inspiration und Unterstützung für die eigene pädagogische und institutionelle Arbeit zu erfahren. Bis Ende 2021 sind insgesamt vier Netzwerkveranstaltungen geplant. Lässt Corona es zu, wird im Frühjahr 2021 eine Delegation zudem eine Lernreise zu einer Vorreiterinstitution unternehmen und die Erkenntnisse in das Netzwerk zurückspielen.

Aktuelles