Presseinformationen


  Montag Stiftung Urbane Räume

Projektaufruf: Stadtteil und Partner gesucht
Einreichungen im Programm „Initialkapital für eine chancengerechte Stadtteilentwicklung“ bis 15. Juni 2015 möglich
22. April 2015
: Die Montag Stiftung Urbane Räume sucht für ihr Programm ‚Initialkapital für eine chancengerechte Stadtteilentwicklung‘ ein zweites Projekt. Mit dem Programm will die Stiftung in einem benachteiligten Quartier über eine Investition in eine Immobilie unternehmerisches Handeln und gemeinwohlorientierte Stadtteilentwicklung miteinander verbinden.
undefinedzur Pressemiteilung (PDF, 400KB)


  Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

500.000 Euro für guten Schulbau
Jury kürt Preisträger: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind Pilotkommunen in bundesweitem Wettbewerb 

12. Mai 2016. Die Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs „Pilotprojekte Inklusive Schulen planen und bauen“ der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft stehen fest: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind als Pilotkommunen von der Jury ausgezeichnet worden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Phase Null in der Projektentwicklung von Schulbauten zu unterstützen. Die fünf Kommunen erhalten jetzt eine professionelle Begleitung bei der Projektentwicklungsphase ihres Schulbauprojektes in Form geldwerter Leistungen im Wert von jeweils bis zu 100.000 Euro.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 61 KB)

500.000 Euro für guten Schulbau
Stiftung startet am 15. September 2015 bundesweite Auslobung
15. September 2015:
Schulsanierungen oder Neubauten gehören gegenwärtig zu den wichtigsten öffentlichen Aufgaben. Inklusion und Ganztag spielen dabei wichtige Rollen. Mit der Auslobung „Inklusive Schulen planen und bauen“ setzt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Zeichen und sucht fünf Träger für Schul(um)bauprojekte, die inklusive Konzepte auch räumlich in die Tat umsetzen wollen. Die fünf Preisträger erhalten von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft eine professionelle Begleitung bei der Projektentwicklungsphase in Form geldwerter Leistungen im Wert von jeweils bis zu 100.000 Euro. Der Wettbewerb orientiert sich an dem von der Montag Stiftung vertretenden Konzept einer integrierten Schulbauplanung, wie sie im Buch „Schulen planen und bauen – Grundlagen und Prozesse“ beschrieben wird.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 65 KB)

Jetzt auf DVD: Phase Null – Der Film zum Buch „Schulen planen und bauen“
Wie plant man eine gute Schule? „Phase Null – Der Film“ zeigt, wie Pädagogik, Architektur und Verwaltung Hand in Hand gehen, um gemeinsam zu guten Ergebnissen zu kommen.
15. September 2015: Die Herausforderungen an die Schule von heute sind hoch. Lernen und Lehren haben sich verändert, die Entwicklung zu Ganztag und Inklusion ist in vollem Gange. Die Montag Stiftungen engagieren sich seit vielen Jahren für ein Konzept, das die Herausforderungen im Schulbau durch eine genaue Grundlagenermittlung in der frühen Phase der Planung, der sogenannten „Phase Null“, angeht. Wie dieses Konzept in der Praxis umgesetzt wird, zeigt jetzt die neue DVD „Phase Null – der Film“. Ein Filmteam hat dazu den Planungsprozess der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule in Hamburg über einen Zeitraum von acht Monaten begleitet.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 66 KB)


  Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

ANDERS tun ... anders TUN - Soziale Prozesse im Freiraum der Kunst
Öffentliches Symposium an der Alanus Hochschule
27. Oktober 2015
: Partizipation und Teilhabe in der Kunst gibt es in vielen Spielarten - sozial, politisch, gesellschaftlich engagiert. Das gemeinsame Symposium der Alanus Hochschule und der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft thematisiert und hinterfragt das Selbstverständnis dieser künstlerischen Ansätze: Wie können die Künste zur Teilhabe an sozialen Prozessen beitragen? Was legitimiert ihren Anspruch des ANDERS Tuns? Die Veranstaltung richtet sich neben Studierenden künstlerischer oder sozialer Fachrichtungen vor allem an Kunst- und Kulturschaffende, Akteure der Kunstvermittlung und der Partizipation in Kunst und Kultur. Die Teilnahme ist kostenfrei.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 440KB)

Ein Büro für Wunschvermittlung und künstlerisch gestaltete Besucherzonen in der JVA.
Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft fördert Studentenprojekte der Alanus Hochschule.
15. Juni 2015
: Zum zweiten Mal waren Studenten der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft aufgefordert, künstlerische Projektideen zum Thema Armut einzureichen. Die Ausschreibung „Perspektive Armut”fand im Rahmen der Kooperation zwischen der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft und der Hochschule statt. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf dem gesellschaftlichen Wandel. Jetzt gab die Jury die ausgewählten Projekte bekannt: Fünf Ideen werden ab sofort mit jeweils 1.000 Euro in ihrer Umsetzung unterstützt, darunter etwa ein Büro für Wunschvermittlung, ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum zum Thema „Selfie“ und die künstlerische Gestaltung von Besucherzonen der JVA Köln-Ossendorf.
undefinedzur Pressemitteilung

V.l.n.r: Willem-Jan Beeren, Professor für Architektur und Kunst im Dialog // Beatrice Cron, Professorin für Malerei im Kontext von Therapie und Pädagogik // Ulrika Eller-Rüter, Professorin für Malerei und Kunst im gesellschaftlichen Kontext // Isabel Rith-Magni, Transferstelle Partizipative Kunst // Gabriele Oberreuter, Professorin für Kunstgeschichte, Leitung der Transferstelle // Thomas Egelkamp, Professor für Kunstvermittlung und Kunst im öffentlichen Raum // Ruth Gilberger, Vorständin der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Download jpg-Datei (585dpi; 3456px x 2034px; 846 kB)

MONTAG Das Magazin

Unser Stiftungsmagazin finden Sie undefinedhier

STIFTUNGSFOLDER

Unser Stiftungsfolder zum
undefinedDownload