Presseinformationen


  Montag Stiftung Urbane Räume

Foto: Thomas Puschmann

Konvent: Immobilien für viele - Gemeinwohl gemeinsam gestalten

Zum ersten Mal versammelten sich auf Einladung der Montag Stiftung Urbane Räume über 150 Akteure aus Zivilgesellschaft, Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung, um gemeinsam neue Lösungen für eine gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung zu finden und ein breites Bündnis einzugehen. Auf dem Konvent "Immobilien für viele - Gemeinwohl gemeinsam gestalten" stellten Aktivisten aus der "Stadt von unten"-Szene genauso wie Vorstände großer Verbände Forderungen zur Verbesserungen Rahmenbedingungen für gemeinwohlorientierte Immobilien. 

Weitere Informationen, Zitate und Pressematerialien erhalten Sie undefinedhier.

Immobilien für viele: Beispielsammlung auf www.neue-nachbarschaft.de online
Inspiration durch Vorbildprojekte
15. Juli 2016
: Die ersten 15 Projekte der bundesweiten Beispielsammlung Immovielien sind seit Anfang Juli auf der Internetseite undefinedwww.neue-nachbarschaft.de/immovielien abrufbar.
Immovielien sind Immobilien, die von vielen für viele entwickelt werden und als Bürgerbäder oder Kulturzentren, als Orte neuer Arbeit oder kooperativen Handels einen Beitrag für das Gemeinwohl leisten. Immovielienmacher benötigen neben Netzwerken, Rat und Geld vor al-lem anschauliche Beispiele erfolgreicher Projekte, von deren Lösungen sie sich inspirieren lassen können.
undefinedzur Pressemiteilung (PDF, 63KB)

Projektaufruf: Stadtteil und Partner gesucht
Einreichungen im Programm „Initialkapital für eine chancengerechte Stadtteilentwicklung“ bis 15. Juni 2015 möglich
22. April 2015
: Die Montag Stiftung Urbane Räume sucht für ihr Programm ‚Initialkapital für eine chancengerechte Stadtteilentwicklung‘ ein zweites Projekt. Mit dem Programm will die Stiftung in einem benachteiligten Quartier über eine Investition in eine Immobilie unternehmerisches Handeln und gemeinwohlorientierte Stadtteilentwicklung miteinander verbinden.
undefinedzur Pressemiteilung (PDF, 400KB)


  Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

500.000 Euro für guten Schulbau
Jury kürt Preisträger: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind Pilotkommunen in bundesweitem Wettbewerb 

12. Mai 2016. Die Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs „Pilotprojekte Inklusive Schulen planen und bauen“ der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft stehen fest: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind als Pilotkommunen von der Jury ausgezeichnet worden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Phase Null in der Projektentwicklung von Schulbauten zu unterstützen. Die fünf Kommunen erhalten jetzt eine professionelle Begleitung bei der Projektentwicklungsphase ihres Schulbauprojektes in Form geldwerter Leistungen im Wert von jeweils bis zu 100.000 Euro.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 61 KB)

500.000 Euro für guten Schulbau
Stiftung startet am 15. September 2015 bundesweite Auslobung
15. September 2015:
Schulsanierungen oder Neubauten gehören gegenwärtig zu den wichtigsten öffentlichen Aufgaben. Inklusion und Ganztag spielen dabei wichtige Rollen. Mit der Auslobung „Inklusive Schulen planen und bauen“ setzt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Zeichen und sucht fünf Träger für Schul(um)bauprojekte, die inklusive Konzepte auch räumlich in die Tat umsetzen wollen. Die fünf Preisträger erhalten von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft eine professionelle Begleitung bei der Projektentwicklungsphase in Form geldwerter Leistungen im Wert von jeweils bis zu 100.000 Euro. Der Wettbewerb orientiert sich an dem von der Montag Stiftung vertretenden Konzept einer integrierten Schulbauplanung, wie sie im Buch „Schulen planen und bauen – Grundlagen und Prozesse“ beschrieben wird.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 65 KB)

Jetzt auf DVD: Phase Null – Der Film zum Buch „Schulen planen und bauen“
Wie plant man eine gute Schule? „Phase Null – Der Film“ zeigt, wie Pädagogik, Architektur und Verwaltung Hand in Hand gehen, um gemeinsam zu guten Ergebnissen zu kommen.
15. September 2015: Die Herausforderungen an die Schule von heute sind hoch. Lernen und Lehren haben sich verändert, die Entwicklung zu Ganztag und Inklusion ist in vollem Gange. Die Montag Stiftungen engagieren sich seit vielen Jahren für ein Konzept, das die Herausforderungen im Schulbau durch eine genaue Grundlagenermittlung in der frühen Phase der Planung, der sogenannten „Phase Null“, angeht. Wie dieses Konzept in der Praxis umgesetzt wird, zeigt jetzt die neue DVD „Phase Null – der Film“. Ein Filmteam hat dazu den Planungsprozess der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule in Hamburg über einen Zeitraum von acht Monaten begleitet.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 66 KB)


  Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Foto: aus The Heavens von Paolo Woods & Gabriele Galimberti

Das Fotobuch als demokratisches Medium in Zeiten gesellschaftlichen Wandels
„Welt im Umbruch“: Mobile Fotobuch-Ausstellung und -Workshops. 24.06. bis 16.07.2017
14. Juni 2017
: Fotobuch-Kunst am Duisburger Innenhafen: Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft und The PhotoBookMuseum zeigen die Arbeiten international renommierter Fotografinnen und Fotografen in einer mobilen Open-Air-Ausstellung. Sie zeigt gesellschaftliche Umbrüche von globaler Relevanz und bietet Besucherinnen und Besuchern Gelegenheit, sich auch mit persönlichen Umbrüchen auseinanderzusetzen. Über drei Wochen lang gibt es Führungen, Workshops und Artist-Talks rund um das Fotobuch.
undefinedWeitere Informationen, Pressefotos und -materialien erhalten Sie hier.

Partizipation auf Bodentiefe und Augenhöhe
Die Mitmachstadt Düren bietet ein offenes Konzept für sinnliche Erfahrung und kommunikativen Austausch.
29. August 2016: Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft hat mit Ihrem Projekt „Mitmachstadt Düren“ ein künstlerisches Konzept aus den 1970er-Jahren wiederbelebt, das allen Beteiligten Freiraum für künstlerisches Gestalten und Teilhabe bietet. Vom 15. Juni bis zum 4. September 2016 begleiten auf dem Gelände der psychiatrischen LVR-Klinik in Düren Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland Anwohner aus der Region, Klinikbesucher, Mitarbeiter des LVR und Patienten, um partizipativ eine Stadt aus Ton zu erschaffen. Das gemeinsame Handeln und der Austausch darüber tragen dazu bei, neue Perspektiven der Wahrnehmung zu eröffnen.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 83KB)
undefinedzur Einladung zur Finissage (PDF, 78KB)


  Carl Richard Montag Förderstiftung

Vorstandswechsel in der Carl Richard Montag Förderstiftung zum 1. Mai 2017
Stifter zieht sich aus der aktiven Vorstandstätigkeit zurück // Dr. Karl-Heinz Imhäuser neu im Vorstand

6. April 2017: Nach 25 Jahren zieht sich der Stifter Carl Richard Montag aus dem Vorstandsbereich der Montag Stiftungen zurück. Seit 2005 verantworteten Herr Montag und Herr Helmut Krayer den Vorstandsbereich der Dachstiftung der Stiftungsgruppe. Neu in den Vorstand berufen wird Dr. Karl-Heinz Imhäuser, bislang Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 52 KB)

MONTAG Das Magazin

Unser Stiftungsmagazin finden Sie

STIFTUNGSFOLDER

Unser Stiftungsfolder zum
undefinedDownload