Presseinformationen


  Montag Stiftung Urbane Räume

Die ehemalige Eisenhütte an der Bochumer Stühmeyerstraße steht im Zentrum der Projektwerkstatt „Nachbarschaft Imbuschplatz“. Foto: Philip Asshauer

Projektwerkstatt „Nachbarschaft Imbuschplatz“ – Eine Immobilie für das Gemeinwohl im Quartier?
28. November 2017
: Die Montag Stiftung Urbane Räume hat in Kooperation mit der Stadt Bochum die städtische Immobilie der ehemaligen Eisenhütte in der Stühmeyerstraße ins Visier genommen, um sie als lebendigen und chancengerechten Ort für die Entwicklung des umliegenden Quartiers zu gestalten. Am Samstag wird der Nachbarschaft rund um den Imbuschplatz die Idee in einer Projektwerkstatt vorgestellt und darüber diskutiert. Pressevertreterinnen und -vertreter sind herzlich zum Pressegespräch vor der Projektwerkstatt für das angedachte Nachbarschaftsprojekt in Bochum eingeladen am Samstag, 2. Dezember 2017, 10 Uhr , Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum.
undefinedzur Presseeinladung (PDF, 73 KB)
undefinedDownload Pressefoto (jpg, 3,6 MB; Foto: Philip Asshauer)

NRW-Landespreis geht an die „Alte Samtweberei“ in Krefeld
5. Oktober 2017
: Wohnen als aktives und sozial gerechtes Zusammenleben: eine Idee, die in der „Alten Samtweberei“ in Krefeld in die Tat umgesetzt wurde. Seit 2013 ist hier aus einem einstigen, leerstehenden Industriebauwerk eine lebendige, gemeinschaftliche und gemischt genutzte Immobilie entstanden, deren innovatives Wohnprojekt nun mit dem „NRW-Landespreis für Architektur, Wohnungs- und Städtebau – Gutes Bauen im öffentlich geförderten Wohnungsbau“ belohnt wird. Die Preisverleihung findet am 9. Oktober um 17 Uhr im Kunstmuseum K21 in Düsseldorf statt.
undefinedWeitere Informationen, Pressefotos und -materialien erhalten Sie hier.

Konvent: Immobilien für viele - Gemeinwohl gemeinsam gestalten
4. November 2016:
Zum ersten Mal versammelten sich auf Einladung der Montag Stiftung Urbane Räume über 150 Akteure aus Zivilgesellschaft, Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung, um gemeinsam neue Lösungen für eine gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung zu finden und ein breites Bündnis einzugehen. Auf dem Konvent "Immobilien für viele - Gemeinwohl gemeinsam gestalten" stellten Aktivisten aus der "Stadt von unten"-Szene genauso wie Vorstände großer Verbände Forderungen zur Verbesserungen Rahmenbedingungen für gemeinwohlorientierte Immobilien.
Weitere Informationen, Zitate und Pressematerialien erhalten Sie undefinedhier.


  Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft

Foto: Katja Anokhina, Forum Bildung Digitalisierung

Bildung im digitalen Wandel
Schulen sprechen Empfehlungen für eine zukunftsfähige Bildungspolitik aus
1. Dezember 2017
: Auf der Konferenz »Bildung Digitalisierung 2017« diskutierten am 23. und 24. November in Berlin 38 Schulen aller Schulformen bundesweit auf Einladung des Forums Bildung Digitalisierung mit Vertreter/innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über ihre Forderungen für einen Unterricht mit digitalen Medien. Die Schulen arbeiten bereits seit März 2017 an entsprechenden Konzepten und Empfehlungen. Im Mittelpunkt des Werkstattprozesses stand der Austausch über Gelingensbedingungen, Herausforderungen und mögliche Unterstützungsinstrumente für Schulentwicklung in der digitalen Welt. Dabei wurde deutlich: Die Herausforderung, Bildung im digitalen Wandel zu gestalten, können Schulen nicht allein bewältigen – hier muss die Bildungspolitik die nötigen Weichen stellen.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 78 KB)
undefinedDownload Pressefoto (jpg, 1,1 MB; Foto: Katja Anokhina, Forum Bildung Digitalisierung)

Symposium und Broschüre „Brandschutz im Schulbau“
Anpassung der Muster-Schulbau-Richtlinie als Basis für zukunftsorientierte Lern- und Raumkonzepte gefordert
28. November 2017
: Ein positives Resümee zogen die sechs Veranstalter des Symposiums „Brandschutz im Schulbau“, das am 20. November 2017 im Deutschen Zentrum für Architektur DAZ in Berlin stattfand und weit über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland anzog. Neben Architektinnen und Architekten nutzten Verantwortliche aus Bau- und Schulverwal-tung, Pädagoginnen und Pädagogen, Brandschutzbeauftragte und Feuerwehrleute die Ver-anstaltung, um sich über Handlungsempfehlungen für brandschutztechnische Lösungen zu informieren, die in der neuen Broschüre „Brandschutz im Schulbau – neue Konzepte und Empfehlungen“ zusammengefasst sind. Die Empfehlungen unterstützen einerseits pädago-gische Forderungen nach flexiblen Raumkonzepten und erfüllen andererseits die originären Ziele des Brandschutzes – Menschen in Gebäuden vor Gefahren zu schützen.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 72 KB)

500.000 Euro für guten Schulbau
Jury kürt Preisträger: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind Pilotkommunen in bundesweitem Wettbewerb 

12. Mai 2016. Die Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs „Pilotprojekte Inklusive Schulen planen und bauen“ der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft stehen fest: Frankfurt am Main, Griesheim, Gelsenkirchen, Bielefeld und Weimar sind als Pilotkommunen von der Jury ausgezeichnet worden. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Phase Null in der Projektentwicklung von Schulbauten zu unterstützen. Die fünf Kommunen erhalten jetzt eine professionelle Begleitung bei der Projektentwicklungsphase ihres Schulbauprojektes in Form geldwerter Leistungen im Wert von jeweils bis zu 100.000 Euro.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 61 KB)


  Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

25. Jubiläum der Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft
Die Stiftung feiert mit Partnerinnen und Partnern im „5. Gemeinschaftsraum“

23. November 2017: Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft präsentierte am 23. November 2017 einen ganz besonderen Gemeinschaftsraum auf den Bonner Stiftungscampus. Zu ihrem 25-jähriges Jubi-läum hatte die Stiftung Partnerinnen und Partner ihrer aktuellen Projektarbeit und aus der jüngeren Vergangenheit eingeladen, um gemeinsam zu feiern und in inhaltlichen und kon-struktiven Austausch zu kommen. Der rote Faden des Abends waren die aktuelle Stiftungsar-beit und der Blick in die Zukunft.
undefinedzur Presseinformation (PDF, 74KB)

Den Zugang erweitern: das Fotobuch als Kunstform
Zweitägige Veranstaltung über die gesellschaftliche Relevanz von Fotografie und Fotobüchern in Zeiten des Umbruchs
5. Oktober 2017:
Seit März dieses Jahres ist das mobile Fotobuch-Projekt „Welt im Umbruch“ in Duisburg unterwegs. Am 20. und 21. Oktober 2017 laden die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft und das PhotoBookMuseum zur Abschlussveranstaltung des Jahresprogramms „Feedback Fotobuch“ ein. Ein vielfältiges Publikum aus Künstlerinnen, Fotografen, Buchgestalterinnen und Interessierten geht der Rolle des Fotobuchs als künstlerisches Medium auf den Grund. Die soziale Relevanz von Fotografie und Fotobüchern in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche steht dabei im Mittelpunkt der beiden Tage.
undefinedWeitere Informationen, Pressefotos und -materialien erhalten Sie hier.

Partizipation auf Bodentiefe und Augenhöhe
Die Mitmachstadt Düren bietet ein offenes Konzept für sinnliche Erfahrung und kommunikativen Austausch.
29. August 2016: Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft hat mit Ihrem Projekt „Mitmachstadt Düren“ ein künstlerisches Konzept aus den 1970er-Jahren wiederbelebt, das allen Beteiligten Freiraum für künstlerisches Gestalten und Teilhabe bietet. Vom 15. Juni bis zum 4. September 2016 begleiten auf dem Gelände der psychiatrischen LVR-Klinik in Düren Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland Anwohner aus der Region, Klinikbesucher, Mitarbeiter des LVR und Patienten, um partizipativ eine Stadt aus Ton zu erschaffen. Das gemeinsame Handeln und der Austausch darüber tragen dazu bei, neue Perspektiven der Wahrnehmung zu eröffnen.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 83KB)
undefinedzur Einladung zur Finissage (PDF, 78KB)


  Carl Richard Montag Förderstiftung

Vorstandswechsel in der Carl Richard Montag Förderstiftung zum 1. Mai 2017
Stifter zieht sich aus der aktiven Vorstandstätigkeit zurück // Dr. Karl-Heinz Imhäuser neu im Vorstand

6. April 2017: Nach 25 Jahren zieht sich der Stifter Carl Richard Montag aus dem Vorstandsbereich der Montag Stiftungen zurück. Seit 2005 verantworteten Herr Montag und Herr Helmut Krayer den Vorstandsbereich der Dachstiftung der Stiftungsgruppe. Neu in den Vorstand berufen wird Dr. Karl-Heinz Imhäuser, bislang Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.
undefinedzur Pressemitteilung (PDF, 52 KB)

STIFTUNGSFOLDER

Unser Stiftungsfolder zum
undefinedDownload