Kommunikation | einszueins-Seminare

Kollegiale Beratung

Die kreative Kraft kollektiven Denkens

Dozentin Ulrike Meier

Kollegiale Beratung gilt als selbstorganisierte, durchstrukturierte, leicht zu erlernende Beratungsform. Sie befähigt die Teilnehmenden, sich nach einer vorgegebenen Gesprächsstruktur wechselseitig zu Fragen und Schlüsselthemen des beruflichen Alltags zu beraten und gemeinsam Lösungen zu entwickeln, um so zur Entlastung des beruflichen Alltags  beizutragen und die Zufriedenheit im Berufsleben zu steigern.

Auf dem Fundament systemisch-konstruktivistischen Denkens führt das Seminar in Konzepte und ausgewählte Methoden dieser Beratungsform ein. Neben der Vermittlung von Basics der Gesprächsführung und einem Repertoire kollegialer Beratungsmethoden liegt ein methodischer Schwerpunkt auf dem Training von Moderationskompetenzen. So lernen die Teilnehmenden, Gruppenprozesse durch hilfreiche Impulse und geeignete Interventionen selbst funktional zu steuern.

Ziel des Seminars ist es, Grundprinzipien und hilfreiche Methoden kollegialer Beratung kennenzulernen und anwenden zu können, um sich in kollegialen Beratungsgesprächen durch gezielte Impulse zu Fragen des beruflichen Alltags strukturiert beraten und hilfreich unterstützen zu können.

Auf der Metaebene wird erfahrbar, wie Gespräche vom Format der „Diskussion“ in eine Qualität „kollektiven Denkens“ überführt werden können, die dialogische Kernkompetenzen erfahr- und lernbar machen.

Ihr solltet Spaß und Interesse an der Reflexion beruflicher Erfahrungen mitbringen und bereit sein, eigene Fragestellungen in den Prozess miteinzubringen.

ANMELDUNG

Wochenseminar
Di. 16-20 Uhr

Termine

WiSe 17/18
10., 17., 24. Oktober,
07. November 2017
zur Anmeldung

Ort
Räume der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Oskar-Jäger-Str. 1
50931 Köln