Design | einszueins-Seminare

MaterialVerbindungen

Einblicke in den Entwurfsprozess

Dozent Michael Winter

Designer/innen erforschen ebenso wie (Kunst-)Handwerker/innen Material nach den jeweiligen spezifischen Eigenschaften und nutzen diese dann gezielt in ihren Entwürfen und bei der Produktgestaltung. Gutes Design zeigt sich oft daran, dass diese Eigenschaften konsequent und stimmig eingesetzt werden.

Dieses Seminar ermöglicht einen ersten Einblick in den Designprozess. Ausgehend von den Materialien Papier und Pappe gilt es zunächst, forschend und spielerisch die ästhetischen und technischen Eigenschaften, Besonderheiten und Qualitäten dieser Werkstoffe zu entdecken. Verarbeitungstechniken können individuell gewählt und neu erprobt werden: falten, schneiden, reißen, kleben, stecken, nähen, binden, heften …

Auf Basis der gemachten Erfahrungen und in gemeinsamen Betrachtungen erötern wir Fragen wie: Welcher Ansatz ist spannend und eröffnet weitere Möglichkeiten? Wo zeigen sich Potenziale? Aus dem dann folgenden Zusammenspiel von Material, Technik und Verarbeitung entstehen erste Modelle mit individueller Anmutung und Ästhetik.

Anschauliche Beispiele aus der Natur können als Inspirationsquelle fungieren und den eigenen Blickwinkel erweitern. Zum Hintergrund: Natur- und Materialstudien sind elementare Bestandteile von gestalterischer Grundausbildung und  wurden als solche z.B. im Bauhaus Weimar durch Vorkurse von Johannes Itten etabliert und von Josef Albers weiterentwickelt.

Mit der anschließenden Entwicklung von eigenen Modulen aus Papier oder Pappe können die gemachten Erfahrungen erprobt und die gewonnenen Erkenntnisse überprüft werden.

Innerhalb des folgenden Gestaltungsfreiraums gibt es die Möglichkeit, über unterschiedliche Verbindungen auch komplexere modellhafte Gebilde und Skulpturen zu bauen.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

ANMELDUNG

Kompaktseminar
Sa.+So. 10-18 Uhr

Termin
WiSe 17/18
11.-12. November 2017
zur Anmeldung

Ort
Räume der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Oskar-Jäger-Str. 1
50931 Köln

Materialkostenbeitrag
5 Euro