Bildende Kunst | einszueins-Seminare

Analoge Selfies

Porträtfotografie mit selbstgebauter Lochkamera und digitalem Zwilling

Dozentin Johanna Reich

Dozent Stefan Silies

Mit dem Smartphone werden täglich unzählige digitale (Selbst-) Portraits produziert, schnell mit einem Effekt versehen – auf alt getrimmt. Fotos mit einem „Analog-Look“ sind heute extrem beliebt, Foto-Apps lassen ein digitales Bild in  Sekundenschnelle altern. Doch warum sehen digitale Bilder anders aus als Schwarzweiß Portraits von 1920 und was fasziniert uns am Blick zurück in die Geschichte?

Die Gattung des Porträts gehört zu einem zentralen Bestandteil unserer Kultur und hat sich im Laufe seiner Geschichte als ein komplexes und veränderbares Genre erwiesen. Es speist sich nicht nur aus der individuellen Physiognomie des Portraitierten, sondern kann ebenfalls psychologische Einsichten und biografische Elemente vermitteln. Aus der historischen Perspektive des Mediums werden wir den Bedeutungswandel und das Verhältnis von Kamera und Portraitiertem aufschlüsseln und der Frage nachgehen, ob und inwieweit Bilder Wege der Identitätsfindung verändert haben.

In praktischen Experimenten nähern wir uns dem magischen Prozess des Bildermachens, indem wir eine der ersten Kameras überhaupt selbst bauen: die Lochkamera. Wir werden gegenseitig Portraits von uns inszenieren und aufnehmen, die direkt auf Fotopapier entwickelt werden und einen neuen-alten Blick auf die Fotografie und uns selbst bekommen. Zu jedem analogen Portrait fotografieren wir mit dem Smartphone aus der gleichen Perspektive eine digitale Version und stellen später beide Varianten gegenüber.

Ziel des Seminars ist ein grundlegendes Verständnis für Fotografie und Bildgestaltung im postdigitalen Kontext sowie ein experimenteller und künstlerischer Umgang mit dem Medium.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

ANMELDUNG

Kompaktseminar
Vorbesprechung (verbindlich)
Fr. 18 Uhr
Seminar
Sa.+So. 10-17 Uhr

Termine

WiSe 17/18
Vorbesprechung:
17. November 2017
Seminar:
18.-19. November 2017
zur Anmeldung

Ort

Räume der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Oskar-Jäger-Str.1
50931 Köln

Materialkostenbeitrag
8 Euro