Theater | einszueins-Seminare

Bewegungstheater

Kreative Theaterarbeit mit Körper und Köpfchen

Dozent Peter Frohleiks

Die Veranstaltung soll eine Einführung in die Techniken und Methoden des klassischen  Bewegungstheaters geben. Dabei steht die (Wieder-) Entdeckung des Körpers und der eigenen schöpferischen Möglichkeiten im Vordergrund. Bewegungstheater ist auf jeder „Könnensstufe“ praktizierbar. Es gibt keine geschriebenen Stückvorlagen, sondern die Ideen der Spielenden selbst bestimmen die Vielfalt der entstehenden Szenen.

Durch geeignete Übungen und Aufgabenstellungen werden neue Räume eröffnet und die Verwirklichung von Ideen und Bewegungsphantasien eingeleitet. Die Entfaltung von Kreativität und Spielfreude ist dabei kein Zauberwerk, sondern wird durch bestimmte Lehr- und Unterrichtsmethoden gefördert, die in die spätere pädagogische Praxis integriert werden können:

  • Bewegungs- und Darstellungstechniken
    (z.B.: Pantomime, Puppentechnik Zeitlupe/Zeitraffer)
  • Typenspiel, Stilisierung
  • Wort und Sprache in Verbindung mit Musik
    (z.B.: Sprichwörter, Redewendungen)
  • Objekte in bekannter, verfremdeter oder assoziierter Form
    (z.B.: Besen als Ruder)
  • Spielsituationen, Handlungen
    u. a. mit bewegungsauslösendem Charakter

Bitte unbedingt sportliche Kleidung mitbringen!

ANMELDUNG

Kompaktseminar
Sa.+So. 10-18 Uhr

Termine
WiSe 17/18
07.-08. Oktober 2017
zur Anmeldung

Ort
Räume der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft Oskar-Jäger-Str. 1
50931 Köln