Inklusion vor Ort

Der Kommunale Index für Inklusion in der Praxis

In dem Projekt Inklusion vor Ort (2013-2015) unterstützt die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft drei Partnerkommunen auf ihrem Weg zu einer inklusiv orientierten Kommune. Seit Mai bzw. Juli 2013 bestehen dazu Kooperationsvereinbarungen mit der Stadt Oldenburg, dem Regionalverband Saarbrücken und dem Lippstädter Ortsteil Dedinghausen. Gemeinsam mit den Akteur/innen vor Ort werden inklusive Prozesse exemplarisch initiiert, begleitet, weiterentwickelt und dokumentiert. Die Basis dafür bildet das von der Stiftung herausgegebene Praxishandbuch lnklusion vor Ort – Der Kommunale Index für Inklusion

In einem Vorgängerprojekt hatte die Stiftung bereits sieben Pilotkommunen und -initiativen dabei unterstützt, sich auf der Basis eines ersten Arbeitsbuches zum Kommunalen Index für Inklusion an der gemeinsamen Leitidee Inklusion zu orientieren. Das vorliegende Praxishandbuch ist ein Ergebnis dieser Begleitung und wird in der dritten Auflage inzwischen in vielen Kommunen und Einrichtungen zur Unterstützung inklusiver Prozesse genutzt.

Ziele des Projektes Inklusion vor Ort

Ziele des Projektes Inklusion vor Ort
  • Den ganzheitlichen Inklusionsbegriff als zentrales Leitbild für werteorientiertes Denken und Handeln verbreiten.
  • In der Zusammenarbeit mit weiteren Einrichtungen, Organisationen und Initiativen Teilaspekte des Kommunalen Index für Inklusion beispielgebend für andere umsetzen.
  • Die Vernetzung der Akteur/innen und Initiativen überregional durch z. B. Veranstaltungen unterstützen.
  • Die Erfahrungen aus den Prozessen dokumentieren.
  • Kompetenzen von Prozessbegleiter/innen für die Unterstützung der Kommunen und Regionen auf- und ausbauen.
  • Das Praxishandbuch weiter verbreiten und seine Wirksamkeit evaluieren.

Film: Inklusion in der kommunalen Praxis

Dieser Film bietet Einblicke in die Debatte um das ganzheitliche Inklusionsverständnis und in die Praxiserfahrungen verschiedener Kommunen sowie kommunaler Akteur/innen.

Informationen zum Film

Informationen zum Film

Der Film wurde im Rahmen des Projektes Inklusion vor Ort von der Flash Filmproduktion GmbH im Auftrag der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft während der Vernetzungsveranstaltung am 25./26. September 2014 gedreht. 

Der Film "Inklusion in der kommunalen Praxis" wird zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Sie dürfen den Film gerne zu nichtgewerblichen, schulischen und informativen Zwecken nutzen. Eine kommerzielle oder gewerbliche Nutzung sowie der Verkauf oder die Weiterverbreitung sind ausgeschlossen. Bei der Nutzung bitten wir Sie, den Quellenhinweis auf Flash Filmproduktion GmbH und Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft anzugeben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Bei Fragen oder Anmerkungen zum Film wenden Sie sich bitte an das
Opens window for sending emailBüro der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft.

AKTUELLES

"Inklusion als Kritik – Inklusion unter Kritik"

Eine Veranstaltungsreihe des Forums Inklusive Bildung  [mehr]

Inklusion vor Ort:

Abschluss eines erfolgreichen Projektes  [mehr]

Projektende Inklusion vor Ort

Abschlussveranstaltung mit Kooperationspartner/innen [mehr]

Inklusion auf dem Weg:

Neuer Durchlauf zur Qualifizierung von Prozessbegleiter/innen gestartet [mehr]

Inklusion auf dem Weg

Trainingshandbuch für inklusive Prozessbegleitungen erschienen [mehr]

HANDBUCH

Praxishandbuch mit den Fragen des Kommunalen Index für Inklusion
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum Buch

Jetzt auch als ebook erhältlich!

KONTAKT

Wiebke Lawrenz
Montag Stiftung
Jugend und Gesellschaft

Tel. 0228/26716-310
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)kommunen-und-inklusion.de