Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Hrsg.)
"Schulen planen und bauen 2.0"
Grundlagen, Prozesse, Projekte
Autorenteam: Ernst Hubeli, Barbara Pampe, Ulrich Paslick,
Kersten Reich, Jochem Schneider, Otto Seydel
© 2017 jovis Verlag Berlin, Friedrich Verlag Seelze
424 S.; Euro 34,80 (D)
ISBN jovis Verlag: 978-3-86859-437-9
ISBN Friedrich Verlag: 978-3-77271-168-8

Wie plant und baut man eine gute Schule? In einer komplett überarbeiteten Neuauflage gibt das Standardwerk „Schulen planen und bauen – Grundlagen, Prozesse, Projekte“ jetzt neue Antworten auf diese Frage. Das von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft herausgegebene Arbeitsbuch bietet eine Handreichung für eine integrierte Planung im Schulbau: Führende Expert/innen aus Architektur, Pädagogik und Verwaltung beschreiben gemeinsam, wie leistungsfähige Schulbauten heute aussehen – und wie sie entstehen.

Seit Erscheinen der Erstauflage des Buches (2012) hat die Anzahl an guten Beispielen deutlich zugenommen: Die Erkenntnis, dass Schule heute anders gebaut werden muss als noch vor 100 Jahren, setzt sich auch in Deutschland in der Breite durch. Das zeichnet sich in dieser gründlich überarbeiteten Auflage deutlich sichtbar in den Bildstrecken sowie in einem neuen Kapitel „Projekte“ ab: Hier wurden umfangreich neue Beispiele ergänzt und bestehende Beispiele weiter ausgeführt. Dabei werden aktuelle Projekte aus Deutschland und Europa auch durch Pläne, Schnitte und Grundrisse nachvollziehbar gemacht.

Das Arbeitsbuch ist Teil eines umfangreichen Programms der Montag Stiftungen zum Thema „Pädagogische Architektur“. Die Neuauflage ist ein neuer Meilenstein: „Schulen planen und bauen – Grundlagen, Prozesse, Projekte“ versteht sich als „Appell und Handreichung für einen leistungsfähigen Schulbau, der den Anforderungen unserer Zeit gerecht wird.“

undefinedWeitere Informationen zum Buch