Aktuelles

Neuerscheinung & Ausstellungseröffnung

Stiftung präsentiert Handbuch SCHULEN PLANEN UND BAUEN am 8.12. in Potsdam

Wie plant und baut man eine gute Schule? Welche neuen Impulse braucht der Schulbau? Antworten auf diese Fragen gibt das Handbuch Schulen Planen und Bauen der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und der Montag Stiftung Urbane Räume, das Ende November 2011 zeitgleich im jovis Verlag und im Friedrich Verlag erscheint.

Das Buch zeigt, wie Schulbau heute erfolgreich geplant und koordiniert werden kann. Es vermittelt Know-how zu Zielen, Praxis und Prozessen einer integrierten Schulbauplanung und bietet konkrete Handlungsmodule.

Dr. Karl-Heinz Imhäuser, Mitherausgeber und Vorstand der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft stellt das Handbuch am 8. Dezember 2011 auf der Vernissage der Ausstellung „Worauf baut die Bildung?“ der Bundesstiftung Baukultur (19 Uhr, Schiffbauergass 3, 14467 Potsdam) erstmals der Öffentlichkeit vor.

Die Ausstellung zeigt Fotografien von Petra Steiner: Vom Klassenraum, über die traditionelle Leseecke bis zum coolen Chillroom. Ein Kaleidoskop der heutigen Bildungsbaukultur hat Steiner dafür zusammen getragen. In fünfzehn Schulen und Kindergärten in der ganzen Bundesrepublik bildet sie die Räume zum Lernen, Ausruhen und Toben ab. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Kinder.

Auf der Vernissage erörtert Michael Braum, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, anhand der ausgestellten Bilder die Anforderungen an die Baukultur der Bildungsbauten. Die Ausstellung ist noch bis zum Frühjahr 2012, mittwochs und donnerstags von 14-16 Uhr oder nach Vereinbarung, in den Räumen der Bundesstiftung Baukultur zu besichtigen. Anmeldungen zur Vernissage bis zum 2.12.11 unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmail(at)bundesstiftung-baukultur.de.

>>Informationen zum Handbuch SCHULEN PLANEN UND BAUEN