Aktuelles

MIXED UP 2017: Kulturelle Bildungspartnerschaften gestalten gesellschaftlichen Zusammenhalt

Barbara Brokamp und Monika Söller von der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft unterstützten das Praxis- und Vernetzungsforum des BKJ in der Jury und auf dem Podium.

Am 29. November 2017 zeichneten die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) zusammen mit dem Bundesjugendministerium, dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Pädagogischen Austauschdienst besonders herausragende Kooperationen von Schulen, Kindertageseinrichtungen und Partner/innen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung aus.

Bereits zum 13. Mal wurde der MIXED UP Wettbewerb von BMFSFJ und BKJ ausgerichtet. In diesem Jahr hatten sich bundesweit 182 Kooperationen beworben. Die neun Preisträger/innenprojekte waren von einer erfahrenen Fachjury, der auch Monika Söller, Projektleitung der einszueins Seminare bei der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft angehörte, nach differenzierten Kriterien ausgewählt worden. Sie präsentierten sich, begleitend zur MIXED UP Preisverleihung, in einer lebendigen und interessanten Ausstellung.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des bundesweiten Praxis- und Vernetzungsforums „ZusammenHalten: Mit kulturellen Bildungskooperationen Gemeinschaft gestalten“ statt. Hier setzte Barbara Brokamp in ihrem Vortrag „Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Bildungsgerechtigkeit: Ein Plädoyer für mehr Kooperation“ wichtige Impulse für diesen Fachtag in Hannover.

Weitere Informationen zum bundesweiten Forum und dem MIXED UP Wettbewerb finden Sie hier:
undefinedwww.mixed-up-wettbewerb.de/news