Aktuelles

Bildung im digitalen Wandel

Verleihung des Open Educational Award in Berlin

Vom 27.-29. November fand in Berlin zum zweiten Mal das Open Educational Resorces Festival statt. Bereits 2016 tauschten sich Praktiker/innen aus dem Bildungsbereich mit Stakeholdern im Fachforum und beim Barcamp zum Thema OER aus, im Rahmen des Festivals wurde in diesem Jahr außerdem der OER-Award verliehen.

Aus 89 Bewerbungen zeichnete die Jury in neun Kategorien die besten OER-Angebote im deutschsprachigen Raum aus – differenziert nach Bildungsbereichen in Schule, Hochschule, Berufsbildung und Weiterbildung. Richard Heinen, Projektleitung undefinedBildung im digitalen Wandel bei der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft und Mitglied der Jury, sagte: „Open Educational Resources sind wichtig, weil sie dabei helfen Lernmaterial offen, zugänglich, veränderbar und transparent zu machen.“

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und in jedem Medium, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden. Eine solche offene Lizenz ermöglicht den kostenlosen Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen. So können Lehrpläne, Kursmaterialien, Lehrbücher, Streaming-Videos, etc. frei zugänglich gemacht werden.

Weitere Informationen zum OER-Festival 2017 unter undefinedhttps://open-educational-resources.de/