Die Denkwerkstatt der Montag Stiftungen

Themen entwickeln, Botschaften vermitteln

Skulptur von Paolo Martinuzzi. Foto: Karin Krayer

Die Denkwerkstatt der Montag Stiftungen ist eine Einrichtung der Carl Richard Montag Förderstiftung. Sie unterstützt und berät die Förderstiftung bei ihren Aufgaben. Als Ideen- und Impulsgeberin steht ihr die Denkwerkstatt bei richtungsweisenden Fragestellungen zur Seite und spürt gesellschaftliche Themen auf, die für die Weiterentwicklung der Montag Stiftungen bedeutsam sind. Deshalb knüpft und pflegt sie für die Stiftungsgruppe ein relevantes Netzwerk von sachkundigen Menschen und leistet damit einen wichtigen Beitrag, soziale und gesellschaftliche Themen zu kommunizieren und nach vorne zu bringen. Stiftungsübergreifende Veranstaltungen und Workshops gehören ebenso zum Aufgabenbereich der Denkwerkstatt.

Ideen entwickeln, Kompetenzen bündeln, strategisch handeln

In der Charta (Opens internal link in current windowLeitbild) der Montag Stiftungen wird deutlich, was die Denkwerkstatt im Kern sein soll: „ein Kompetenzzentrum und eine Ideenschmiede“ der Carl Richard Montag Förderstiftung. Darüber hinaus soll sie die ethische Grundhaltung des Stifters Carl Richard Montag wahren, um damit der Stiftungsgruppe einen Orientierungsrahmen für ihr Handeln aufzuzeigen. Demnach richten sich die Aufgaben der Denkwerkstatt vor allem strategisch auf die Stiftungsentwicklung aus.

Auf die richtige Botschaft kommt es an

Die Denkwerkstatt verantwortet die interne Kommunikation sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der gesamten Gruppe der Montag Stiftungen. Veranstaltungen, Stiftungsaktivitäten, Printprodukte, Presseinformationen, Online-Kommunikation gehören zu den zentralen Aufgabenbereichen der Einrichtung.

Kurzum: Die Denkwerkstatt ist Ansprechpartnerin rund um das Thema Kommunikation.

Die Denkwerkstatt auf einen Blick

Die Aufgaben der Denkwerkstatt konzentrieren sich im Wesentlichen auf drei Bereiche:

STIFTUNGSFOLDER

Unser Stiftungsgruppen-Folder zum undefinedDownload